Golf

GC Hösel gewinnt wieder DM-Bronze

In Triumph-Pose: Bundesligist GC Hösel holt beim Final Four Turnier in Hamburg den dritten Platz und damit DM-Bronze.

In Triumph-Pose: Bundesligist GC Hösel holt beim Final Four Turnier in Hamburg den dritten Platz und damit DM-Bronze.

Foto: gch

Hamburg.  Herren-Team des GC Hösel bringt es im Finalturnier der besten vier Bundesligisten auf Platz drei. Stechen im dramatischen kleinen Finale.

Die Golf-Herren des GC Hösel haben ihre Coup aus der Vorsaison wiederholt. Auch bei den Final Four 2019 erkämpfte sich das Bundesliga-Team eine Medaille, wieder war es Bronze.

Im Vorjahr hatte sich der GC als Aufsteiger in sensationeller Manier für die Endrunde der besten vier deutschen Teams qualifiziert, diesmal schaffte er als Tabellenzweiter der Bundesliga Nord den Einzug ins Final-Four-Turnier, das diesmal in Gut Kaden bei Hamburg gespielt wurde.

Knappe Niederlage im Halbfinale

Im Halbfinale traf das Team um Captain Markus Eirund auf den Spitzenreiter der Bundesliga-Gruppe Süd, den GC Stuttgart Solitude. Nach den Vierern am Vormittag stand es noch 2:2, doch am Nachmittag fehlte auch etwas Glück zum Einzug ins Finale.

Mit 7:5 Punkten setzten sich die Stuttgarter durch und sollten dann auch das Finale gewinnen. Gegen den GC Hubbelrath, der im Halbfinale Vorjahressieger GC Mannheim-Viernheim überwunden hatte, holten sich die Schwaben zum ersten Mal den Titel.

Zum zweiten Mal in Folge DM-Bronze wollten unbedingt die Höseler Herren. Deshalb legten sie sich im kleinen Finale gegen Mannheim mächtig ins Zeug. Nach einem ebenso hochklassigen wie ausgeglichenen Kampf stand es 6:6. Das Stechen entschied nun über Bronze.

Hier boten die Höseler das Top-Trio Jannik de Bruyn, Nick Spillmann und Jonas Baumgartner auf.

Das Stechen ist entschieden, wenn zwei Partien gewonnen werden – umso größer der Schreck, als Jannik de Bruyn die Kugel gleich beim ersten Abschlag weit am gewünschten Landepunkt vorbei feuerte. Doch er riss die Partie noch aus dem Feuer und die Höseler Herren sollten am Ende die beiden benötigten Punkte holen.

Wieder in den deutschen Top 3

Damit haben sie die Saison zum zweiten Mal in Folge unter den deutschen Top 3 beendet. Christian Niesing, der Coach des GC Hösel war mehr als zufrieden: „Das war ein tolles Match und den ganzen Tag super spannend. Es war alles drin, was den Sport ausmacht. Spannung und Vollgas-Emotionen. Es war toll, mit unseren Fans zu feiern. Die Veranstaltung ist vom DGV super gut organisiert. Zweimal Bronze hintereinander – das hat schon was!“

Für Captain Markus Eirund war der erneute Gewinn der Bronzemedaille die Krönung zum Ende seines ehrenamtlichen Engagements. „In den 13 Jahren als Captain hat er die Entwicklung der Höseler Clubmannschaft zu einem Top-Team der Bundesliga maßgeblich mit dem Trainerteam, dem Vorstand und dem Management begleitet“, lobt GCH-Geschäfsführer Matthias Nicolaus.

Mit sehr emotionalen Worten bedankte er sich bei seinen „Jungs“ für die tolle Zeit. Als Nachfolger wird Christoph Rösen das Amt des Captains übernehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben