Handball

HSG Velbert/Heiligenhaus bittet zur Heimpremiere

Dank an die Fans nach dem letzten Spiel 2018/19 – nun bitten die HSG-Herren zum ersten Heimspiel 19/20 ins Emka-Sportzentrum

Dank an die Fans nach dem letzten Spiel 2018/19 – nun bitten die HSG-Herren zum ersten Heimspiel 19/20 ins Emka-Sportzentrum

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Niederberg.  Landesligist HSG erwartet am 2. Spieltag den HC Wermelskirchen. Verspäteter Start der Herren des Niederbergischen HC

Der Start in die neue Handballsaison hätte für die Verbandsliga-Damen des Niederbergischen HC und die Landesliga-Herren der HSG Velbert/Heiligenhaus besser verlaufen können. Während die NHC-Damen eine deutliche Niederlage gegen den BHC hinnehmen mussten, unterlagen die Adler denkbar knapp gegen Aufsteiger VSTV.

Für beide Teams soll nun der erste Saisonsieg folgen. Nach dem missglückten Auftakt im heimischen Waldschlösschen zieht es die Damen von Trainer Harald Milde nach Radevormwald.

Auf die Niederbergerinnen wartet mit der HSG Rade./Herbeck eine Mannschaft, die ihr erstes Spiel ebenfalls verlor. In der vergangenen Saison konnte sich das Milde-Team lediglich einen Punkt gegen die HSG erspielen – dies soll in dieser Spielzeit anders werden. Anwurf der Partie wird Sonntag um 12:45 Uhr sein.

Zwei Spiele im Sportzentrum

Die HSG-Herren möchten es am heutigen Samstag um 19 Uhr im Emka-Sportzentrum besser machen als in der Vorwoche beim Vohwinkler STV. Daran hat Trainer Marvin Wettemann unter der Woche mit seinem Team gefeilt. „Die Mannschaft hat auch das Potenzial dazu“, bekräftigt der Coach. Die Adler-Elite empfängt mit dem HC Wermelskirchen ein Team, das ebenfalls mit einer Niederlage gestartet ist.

In der Bezirksliga der Herren feiert die zweite Garde der HSG ihr Heimdebüt. Sie empfängt unmittelbar vor der Landesligavertretung (Anwurf 17 Uhr) die Cronenberger TG II. Im Gegensatz zur anschließenden Landesligapartie treffen in diesem Duell zwei Sieger des ersten Spieltags aufeinander. Die Rollen werden jedoch klar verteilt sein. Auf der einen Seite der Landesliga-Absteiger aus Wuppertal, auf der anderen die Adler-Reserve gehen, die in der vergangenen Saison lange um den Klassenerhalt bangen musste.

NHC-Herren beginnen die Bezirksliga-Saison mit Traditionsduell

Für den Niederbergischen HC beginnt die Bezirksliga-Saison nun auch endlich. Nachdem die für den ersten Spieltag angesetzte Partie gegen Mettmann-Sport III auf den 10. Oktober verlegt wurde, startet das Team von Trainer Thomas Schöne mit einwöchiger Verspätung. Auf dem Programm steht am Sonntag das Traditionsduell mit dem TV Beyeröhde. Ab 16 Uhr spielen die NHC-Amateure um die ersten Punkte. Der TVD Velbert hat an diesem Wochenende spielfrei.

In der Kreisliga der Herren treffen am Samstag der Erst- und Zweitplatzierte aufeinander. Das ist nach nur einem absolvierten Spieltag zwar wenig aussagekräftig, das Duell zwischen dem NHC II und der Cronenberger TG IV verspricht dennoch Spannung. Beide Teams konnten den Saisonstart mit einem Sieg in vereinsinternen Begegnungen positiv gestalten und wollen heute ab 17 Uhr weitere Punkte folgen lassen.

Etwas früher, bereits ab 16:15 Uhr wird es für die dritte Garde des Niederbergischen HC im Nevigeser Waldschlösschen ernst. Die Mannschaft von Markus Koch empfängt mit dem MTV Elberfeld II einen der heißesten Anwärter auf den Aufstieg – vielleicht ist eine Überraschung möglich. Mit einem Heimspiel gegen die Cronenberger TG V startet der TVD Velbert II heute (17:30 Uhr) in die Saison. Die Drittvertretung der HSG empfängt am Sonntag (14 Uhr) in Heiligenhaus den ASV Wuppertal. Beide Teams verloren zum Start.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben