Fussball

SSVg Heiligenhaus möchte den Bann brechen

Seine Rückkehr wäre sehr wichtig: Die Heiligenhauser hoffen auf den Einsatz von Routinier Hidayet Aydogan, der bei den vergangenen beiden Spielen ausgefallen war.

Seine Rückkehr wäre sehr wichtig: Die Heiligenhauser hoffen auf den Einsatz von Routinier Hidayet Aydogan, der bei den vergangenen beiden Spielen ausgefallen war.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Heiligenhaus.  Die SSVg Heiligenhaus hofft im Heimspiel gegen den Dabringhauser TV auf den ersten Heimsieg der jungen Bezirksliga-Saison

Drei Spiele, drei Niederlagen. Was sich desolat liest, war in großen Phasen jedoch gar nicht so schlecht – nur brachten eben die schwächeren Phasen die entscheidenden Rückschläge. Wie zuletzt beim SSV Bergisch Born, als die SSVg 09/12 das Spiel machte und sich in fünf Minuten drei Gegentore einfing, während vorne klare Möglichkeiten vergeben wurden.

Doch die neuformierte SSVg Heiligenhaus findet sich von Spiel zu Spiel etwas besser zurecht und will im Heimspiel gegen den Dabringhauser TV (So. 15 Uhr, Sportfeld) die ersten Punkte der Saison einfahren. Darauf baut das Trainerduo Monrem Orrahhou/Ali Aydemir.

Dabringhauser TV am Sportfeld

„In diesem Spiel muss jetzt ein Sieg her. Der wäre wichtig für den Kopf. Dass wir die Möglichkeiten haben, zeigen die bisherigen Spiele. Das Team ist langsam eingespielter und wir haben weiterhin vollstes Vertrauen in die Jungs“, sagt Orahhou und fordert: „Nun müssen wir die Konzentration über 90 Minuten hochhalten und dürfen uns von einzelnen Rückschlägen nicht mehr aus der Bahn werfen lassen.“

Wichtig dafür wäre die angepeilte Rückkehr von Eckpfeiler Hidayet Aydogan, der die beiden letzten Spiele aussetzen musste und mit seiner Erfahrung sicherlich gegensteuern könnte, nach einem Rückschlag einen kühlen Kopf zu wahren – anders als in der letzten Woche. Wenn dann noch eine konsequentere Verwertung der eigenen Torchancen hinzukommt, kann der erste Punktgewinn kommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben