Fußball

TVD-Reserve kassiert 1:5-Klatsche in Ronsdorf

Fußball Kreisliga B2 am Sonntag den 28.10.2018: TSV Neviges gegen TVD Velbert II. Trainer TVD Velbert II, Tim Chudzinski. Foto: Carsten Klein / Funke Foto Services

Fußball Kreisliga B2 am Sonntag den 28.10.2018: TSV Neviges gegen TVD Velbert II. Trainer TVD Velbert II, Tim Chudzinski. Foto: Carsten Klein / Funke Foto Services

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Velbert.  Vor dem Tor lässt das Team von Tim Chudzinski zu viele Chancen liegen, das rächt sich später. Drei Kontertore in Halbzeit zwei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der TVD-Zweitvertretung scheint es so, als wäre ihr die zwischenzeitliche Tabellenführung nicht gut bekommen, denn seitdem setzte es für das Team von Trainer Tim Chudzinski zwei deftige Niederlagen. „Das ist etwas schwierig in Worte zu fassen, aber das war hinsichtlich Positionsspiel, taktischem Verhalten und dem Willen, nach hinten zu arbeiten, die schlechteste Leistung seit langem“, kritisierte der Coach nach der 1:5 Niederlage beim TSV Ronsdorf 2.

Nach einem Velberter Fehler im Spielaufbau spielten die Wuppertaler einen schnellen Ball in die Spitze und es hieß 1:0. Bereits davor hatten die Dalbecksbäumer schon zweimal Glück, dass sie nicht schon da in Rückstand gerieten. Einmal musste Torhüter Marcel Vorwerk gegen einen frei vor ihm auftauchenden Ronsdorfer retten, danach bewahrte die Latte nach einem Kopfball die TVD-Auswahl vor einem noch früheren Gegentor. Danach erspielten sich die Gäste eine Vielzahl hochkarätiger Torchancen, die sie jedoch nicht zu verwerten wussten.

Aus fünf Metern den Torwart angeschossen

So schoss Murad Ali-Khan aus fünf Metern den Torwart an, der wenig später mit einer tollen Reaktion den Kopfball von Christian Weiß abwehrte. Kurz darauf kam Weiß nach einer Ecke erneut zum Kopfball, den ein TSV-Feldspieler am Pfosten auf der Linie klärte. Auch nach einem Freistoß von Dennis Schulten musste ein Wuppertaler auf der Linie abwehren, um den Ausgleich zu verhindern.

Offensiv machen wir weiterhin viel richtig, lassen aber unsere Chancen liegen. Zudem ist unsere Rückwärtsbewegung schwach und das wird halt bestraft“, kritisierte der TVD-Coach, dessen Mannschaft durch einen Konter mit 0:2 in Rückstand geriet. „Zur Pause hätte es auch schon 4:4 stehen können, aber das ist für mich kein Fußball. Wenn man ohne Taktik spielt, sollte man lieber auf den Bolzplatz gehen und das habe ich den Jungs auch in der Halbzeit gesagt“, berichtete Chudzinki.

Seine Worte schienen zunächst einmal Gehör gefunden zu haben, denn Murad Ali-Khan verkürzte kurz nach dem Seitenwechsel auf 1:2, als er bei einem Fehler der Gastgeber gedankenschnell reagierte. „Bereits in der ersten Hälfte mussten die Ronsdorfer den Torwart auswechseln und stellten einen kleinen Feldspieler ins Tor. Unverständlich, dass wir das nicht ausnutzen, sondern lieber den Ball ins Tor tragen wollten und dann am Ende das eine oder andere Kontertor zu viel kassieren“, resümierte Chudzinski.

TSV Ronsdorf 2 – TVD Velbert 2 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 (6.), 2:0 (20.), 2:1 Ali-Khan (49.), 3:1 (58.), 4:1 (66.), 5:1 (80.)

TVD: Vorwerk, Eschen (80. Timar), Weiß, Gusic, B. Karabulut (65. C. Karabulut), Dahwood (69. Topal), Efler, Schulten, Ali-Khan, Bullatovci (46. Eßer), Wolak

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben