Frauenfussball

Verband ehrt Meister SSVg Velbert

Gratulation: Die SSVg Velbert wird vom Fußball-Verband Niederrhein für die Meisterschaft in der Landesliga geehrt, Sahra Langensiepen (li.) nimmt die Auszeichnung von FVN-Funktionärin Ursula Schneider entgegen

Gratulation: Die SSVg Velbert wird vom Fußball-Verband Niederrhein für die Meisterschaft in der Landesliga geehrt, Sahra Langensiepen (li.) nimmt die Auszeichnung von FVN-Funktionärin Ursula Schneider entgegen

Foto: FVN / Karsten Schröter

Duisburg/Velbert.  Die SSVg Velberte wir für ihren Aufstieg in die Niederrheinliga auf der Staffeltagung ausgezeichnet. Erster Testspielsieg gegen Hohenlimburg

Die neue Saison kann kommen! So lautete das Fazit der Staffeltagung für die Frauen-Verbandsspielklassen im Fußball-Verband Niederrhein (Niederrheinliga, Landesligen und Bezirksligen) in der Sportschule Wedau.

Darauf, dass die Saison am 1. September kommen kann, bereitet sich auch das Team der SSVg Velbert vor. Training und Testspiel-Programm laufen. Am ersten Spieltag geht es zur Reserve des MSV Duisburg.

Zeremonie in Duisburg-Wedau

Einen Abstecher nach Duisburg-Wedau musste allerdings dazwischen geschoben werden. Denn der Verband nutzte die Tagung, um seine Meister der Vorsaison zu ehren.

Da durften die Velberterinnen nicht fehlen, hatten sie doch die Meisterschaft in der Landesliga geholt und sind damit in die Niederrheinliga aufgestiegen. Sarah Langensiepen, Schützin des Siegtores im entscheidenden Spiel kurz vor Saisonschluss nahm die Auszeichnung aus den Händen von Verbands-Funktionärin Ursula Schneider entgegen.

Die ersten Testspiele sind absolviert

Die Testspielserie des SSVg-Frauenteams war derweil etwas unglücklich angelaufen. Zum Auftakt sollte Borussia Bocholt zur Anlage Am Berg kommen, doch das Team sagt kurzfristig ab. Die Velberterinnen vereinbarten kurzerhand einen Test bei der Reserve des SV Hohenlimburg – der mit 1:3 verloren ging. Dabei hatte Sonja Klein ihr Team noch in Führung gebracht.

Gut in Schwung präsentierte sich die Mannschaft dann aber schon im zweiten Freundschaftsspiel: Bei Mettmann-Sport setzte sich der Neu-Niederrheinligist mit 7:1 (5:1) durch). Gleich drei Tore steuerte Zugang Marie Raeth bei, auch die neu verpflichtete Hannah traf. Die weiteren Tore erzielten Anne Haferkamp, Saskia Behn und Chiara Uselli.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben