Fußball-Landesliga

Die SSV Buer gerät beim SuS Kaiserau aus den Fugen

Kopfverletzung: Finn Wortmann (rechts) musste ins Krankenhaus.

Kopfverletzung: Finn Wortmann (rechts) musste ins Krankenhaus.

Foto: Michael Korte

Kamen.  „Das war ein Wechselbad der Gefühle“, sagte Rüdiger Kürschners, der Trainer des Fußball-Landesligisten SSV Buer, nach dem 3.4 beim SuS Kaiserau.

Die SSV Buer hat in der Fußball-Landesliga die Möglichkeit verpasst, nach dem 5:0-Derbysieg gegen den SV Horst 08 nachzulegen und sich im oberen Tabellenbereich festzusetzen. Auch im zweiten Auswärtsspiel dieser Saison kassierten die Rothosen vier Gegentreffer. Nach dem 1:4 in Obercastrop gab es an diesem Sonntag eine 3:4-Niederlage beim SuS Kaiserau, der sich eine Woche nach der 0:7-Schlappe in Horsthausen gut erholt zeigte.

Trotzdem hätten die Bueraner diese Partie nicht verlieren müssen. Sie legten eine sehr gute Anfangsphase hin und lagen durch Finn Wortmann früh mit 1:0 vorne. Aber eine Schwächeperiode zum Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Hälfte machte alles zunichte. Ein Fehler von Dario Krüger, der zum Ausgleich führte, leitete den Umschwung ein.

Finn Wortmann muss ins Krankenhaus

Die Gäste hatten nicht nur vier Gegentore innerhalb von 20 Minuten zu beklagen, sondern auch noch eine Kopfverletzung von Finn Wortmann, der kurz vor der Pause ausgewechselt und ins Krankenhaus nach Haltern gebracht werden musste. Auch ohne ihren Top-Stürmer wäre den Gästen aus Buer beinahe eine erfolgreiche Aufholjagd gelungen. Durch Nico Dziabel und Jan Trampe kamen sie bis auf einen Treffer heran, aber zum Ausgleich reichte es trotz drei guter Gelegenheiten in den letzten sechs Minuten nicht mehr.

„Das war ein Wechselbad der Gefühle“, fand SSV-Trainer Rüdiger Kürschners. „Leider sind wir nach dem 1:1 aus den Fugen geraten. Diese Phase hat die Partie letztlich gegen uns entschieden.“

Tore: 0:1 Finn Wortmann (6.), 1:1 Michael Seifert (33.), 2:1 Alhusain Barry (34.), 3:1 Lukas Manka (38.), 4:1 Alhusain Barry (53.), 4:2 Nico Dziabel (77.), 4:3 Jan Trampe (81.).

SSV Buer: van Holt, Dziabel, Karagüzel, Sell, Krüger (53. Sachsenweger), Sellinat (53. Trampe), Zoladz, Fink (79. Gerfen), Jozek, Tunjic, Wortmann (44. Dia).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben