Sportler des Jahres

Flinke Fäuste aus Allagen

Boxer Marc Dube  hat im September den Deutschen Meistertitel der WBU im Super-Weltergewicht gewonnen.

Foto: Tim Cordes

Boxer Marc Dube hat im September den Deutschen Meistertitel der WBU im Super-Weltergewicht gewonnen. Foto: Tim Cordes

Allagen.   Eigentlich hatte Marc Dube seinen Traum vom Profiboxen schon beendet. Doch der Ehrgeiz packte ihn und bescherte ihm den ersten Titel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach den schnellen Füßen von Joshua Michalik geht es heute um flinke Fäuste. Marc Dube, Profiboxer aus Allagen gewann beim Lippstädter Box-Spektakel Oktoberfaust II den Deutschen Meistertitel im Super-Weltergewicht der WBU.

Als der letzte Gong an diesem Abend in der Lippstädter Arena ertönte, stand der erste Titelgewinn in der Karriere von Marc Dube fest. Den Stadthagener Timo Klemmer hatte der 29-Jährige Allagener nach Punkten besiegt.

Fast ein Jahr hatte er auf diesen Moment hingearbeitet. Nachdem Dube seine Karriere nach dem Aus des Hamburger Boxstalls Universum Box Promotion 2013, legte Dube seine Karriere vorzeitig auf Eis.

Prominente Unterstützung

Doch einige Jahre später packte den Allagener wieder der Ehrgeiz, Dube wollte endlich den Durchbruch schaffen. Beim Lippstädter Guido Rehkemper fand Dube eine neue Heimat, um den Wiedereinstieg ins Box-Geschäft zu schaffen.

Dube nutzte die Chance, trainierte hart, um seinen Körper wieder in Form zu bringen. Täglich trainierte er in Lippstadt, bekam Unterstützung von erfahrenen Box-Trainern wie Erkan Teper oder Octay Urkal, die dem Allagener wichtige Tipps gaben.

In zahlreichen Sparrings verfeinerte Dube seine Technik, um für den bis dato größten Kampf seiner Karriere bereit zu sein. „Ich habe jeden Tag hart trainiert,morgens am boxerischen, abends entweder mit Erkan und Octaj oder Krafttraining mit Guido“, erklärte Dube damals den langen Weg zurück.

Wechsel nach Werl

Dieser Schritt gelang, durch seine überzeugende Leistung fand Marc Dube einige Sponsoren, die ihn bei diesem Schritt, hin zum Profiboxer unterstützen wollen.

Inzwischen hat Dube den Boxstall gewechselt, trainiert nicht mehr in Lippstadt bei Guido Rehkemper, sondern bei einem seiner Sponsoren im Werler East Fitness Sportclub.

Dabei ist der ehrgeizige Dube weiterhin unter den Fittichen von Erkan Teper und Octay Urkal, sowie Konditionstrainer Marcel Aß.

Seinen nächsten Kampf, den ersten als Profi, wird Marc Dube im kommenden März bestreiten.

Sein Gegner steht noch nicht fest, gekämpft wird entweder in Hamburg, Berlin oder bei einer Gala in NRW.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik