Leichtathletik

Geheimnis gelüftet: So startet Gina Lückenkemper neu

Gina Lückenkemper, Top-Sprinterin aus Soest, vor der ersten Einheit in ihrer neuen Trainingsstätte in Clermont/USA. 

Gina Lückenkemper, Top-Sprinterin aus Soest, vor der ersten Einheit in ihrer neuen Trainingsstätte in Clermont/USA. 

Foto: Privat

Soest.  Sorgenkind statt Superstar: Für Gina Lückenkemper, Top-Sprinterin aus Soest, lief die Saison nicht wie erhofft. Wo und wie sie jetzt neu startet.

Diese Veränderung bahnte sich an. Denn jeder, der in Soest etwas auf sich hält, postete auf seinen sozialen Plattformen im Internet in den vergangenen Tagen Fotos von sich auf der Allerheiligenkirmes. Gina Lückenkemper, Top-Sprinterin und sonst sehr emsig auf zum Beispiel Instagram, postete – nichts. Doch am Dienstag ließ sie die Katze aus dem Sack.

Lückenkemper: „Schritt Richtung Weltklasse“

Die 22-Jährige zieht es aus der Soester Börde nach Florida. Dort schließt sie sich der Trainingsgruppe von US-Coach Lance Brauman in Clermont an. Lückenkemper wird sich im US-Sonnenstaat auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vorbereiten.

Geplant sind drei Aufenthalte in Clermont von jeweils etwa sechs Wochen Dauer. Ihre erste Trainingseinheit hat die 10,95-Sekunden-Sprinterin bereits am Montag in Florida in ihrer neuen Gruppe absolviert – Sprints statt Kirmesbummel sozusagen. „Ich habe mich bewusst für Lance Brauman entschieden. Es ist für mich die Chance, den letzten und entscheidenden Schritt Richtung absoluter Weltklasse zu machen. Dafür benötige ich eine leistungsstarke Gruppe“, erklärte Gina Lückenkemper ihre Entscheidung jetzt.

Lückenkemper: Sorgenkind statt Superstar

Nach der nicht wunschgemäß verlaufenen zurückliegenden Saison mit dem Halbfinal-Aus bei der WM wurde die einst als Superstar von morgen gefeierte Soesterin in der Fachpresse sogar als Sorgenkind der deutschen Leichtathletik geführt. Denn von ihrer Bestmarke 10,95 Sekunden war die für den SSC Berlin startende Lückenkemper aus verschiedenen Gründen stets weit entfernt. Auf die WM zum Beispiel hatte sie sich in Soest vorbereitet, überhaupt trainierte die 22-Jährige häufig alleine und an unterschiedlichen Orten.

Das soll sich ändern. Bei Brauman trainieren rund 20 Leichtathleten aus verschiedenen Ländern, vor allem Sprinter und Springer. Darunter sind Sprint-Weltmeister Noah Lyles (USA) und 400-Meter-Olympiasiegerin Shaunae Miller-Uibo (Bahamas). Neuland betritt Lückenkemper in der Trainingsgestaltung. „Lance und ich haben uns häufiger ausgetauscht. Er hat mir seine Trainingsphilosophie vorgestellt, insgesamt ist sein Training um einiges intensiver als mein bisheriges. Ich glaube aber, dass mir diese neuen Reize und Methodiken einen weiteren Leistungssprung ermöglichen werden“, sagte Lückenkemper.

So lange dauert die Zusammenarbeit vorerst

Die Vize-Europameisterin hat ein klares Ziel vor Augen: Das Erreichen eines Einzelfinals bei Olympischen Spielen oder der Weltmeisterschaft. Dementsprechend ist die Zusammenarbeit mit Lance Brauman längerfristig bis nach den Weltmeisterschaften 2021 in Eugene (USA) ausgelegt.

Ihrem bisherigen Trainer Uli Kunst, der Lückenkemper von deren Entdecker Harald Bottin (LAZ Soest) übernommen hatte, dankte die Sprinterin. „Es waren wichtige und gute Jahre mit Uli. Er hat mich zu 10,95 Sekunden und EM-Silber geführt. Dafür danke ich ihm von Herzen. Aber nun ist es Zeit für etwas Neues, der Schritt nach Florida fühlt sich gut und richtig an“, sagte sie. Kunst selbst erklärte: „Gina hat vielleicht nur einmal in ihrer Karriere die Chance, diesen Weg einzuschlagen. Darum habe ich sie in ihrem Vorhaben bekräftigt.“

Lückenkemper verzichtet auf Hallensaison

Ihr neues Trainingsgelände kennt Gina Lückenkemper ebenfalls. Denn schon mehrmals war die 22-Jährige mit dem DLV-Sprintkader über mehrere Wochen in Clermont zu Gast. Das wird auch im kommenden April so sein. Dann bereiten sich die deutschen Top-Sprinter gemeinsam mit Gina Lückenkemper erneut in Florida auf die Saisonhöhepunkte vor. Eine Hallensaison wird die Soesterin im kommenden Winter nicht bestreiten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben