Fußball

SG Oestereiden/Effeln hat das Siegen verlernt

Auch gegen Mellrich ohne Sieg: Mirza Kaplan (am Ball) und Ivan Dukanovic (im Hintergrund) vom A-Liga-Schlusslicht SG Oestereiden/Effeln.

Foto: Thorsten Heinke

Auch gegen Mellrich ohne Sieg: Mirza Kaplan (am Ball) und Ivan Dukanovic (im Hintergrund) vom A-Liga-Schlusslicht SG Oestereiden/Effeln. Foto: Thorsten Heinke

Effeln.   Auch das elfte Spiel der Saison brachte aus Sicht der SG Oestereiden/Effeln nicht den erhofften Befreiungsschlag. Das Kellerduell der Kreisliga A Lippstadt gegen den Aufsteiger aus Mellrich verlor die Horstschäfer-Elf gestern Abend mit 0:2, steht damit weiter ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch das elfte Spiel der Saison brachte aus Sicht der SG Oestereiden/Effeln nicht den erhofften Befreiungsschlag. Das Kellerduell der Kreisliga A Lippstadt gegen den Aufsteiger aus Mellrich verlor die Horstschäfer-Elf gestern Abend mit 0:2, steht damit weiter ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz.

Fußball, Kreisliga A Lippstadt: SG Oestereiden/Effeln - DJK SpVg. Mellrich 0:2 (0:0). Die Zuschauer auf dem Sportplatz in Effeln sahen schon in der ersten Halbzeit eine druckvoll agierende Gästemannschaft, allerdings haperte es da bei der DJK noch im Abschluss. Roreger zielte nicht genau genug (10.), A. Salzmann scheiterte an SG-Keeper Krämer (12.), und zwei Kopfbälle von Merschulte fanden ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Die Gastgeber kamen dagegen nur einmal zwingend vor das Mellricher Gehäuse, als DJK-Spielertrainer Rehborn ein Luftloch schlug, Stürmer Kaplan den sich bietenden Freiraum aber nicht nutzen konnte (30.).

Die Tore fielen dafür dann nach dem Seitenwechsel. Zunächst traf Merschulte (52.), bei Gegentor Nummer zwei half SG-Keeper Krämer kräftig mit (89.).

Fazit von SG-Coach Guido Horstschäfer: „Wir erspielen uns einfach zu wenig Tormöglichkeiten. Dass ist aktuell unser größtes Manko, und deshalb stehen wir da, wo wir stehen.“ Zu allem Überfluss sah Linksfuß David Levenig auch noch die Rote Karte „nach einer undurchsichtigen Situation“, so Horstschäfer.

SG Oestereiden/Effeln: Krämer, Buschkühle (46. Schiller), Levenig, Grotenhöfer, Droßmann, Kaup, Gueles (77. Klein), Kaplan, Rasche, Henneböhl, Dukanovic. - Tore: 0:1 Merschulte (52.), 0:2 Grabowski (89.). - Rote Karte: Levenig (80.).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik