Bezirksliga 4

Stürmer kehrt zum TuS Warstein zurück

Seine Knipserqualitäten sind beim TuS Warstein wieder gefragt: Gordan Mijac

Foto: Christian Hölting

Seine Knipserqualitäten sind beim TuS Warstein wieder gefragt: Gordan Mijac Foto: Christian Hölting

Warstein.   Der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist TuS Warstein hat auf seine Offensivprobleme reagiert. Doch mit dem Namen hat keiner gerechnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der TuS Warstein reagiert auf seine aktuelle Offensivflaute: Mit dem zuletzt vereinslosen Gordan Mijac kehrt ein bekanntes Gesicht an den Herrenberg zurück.

Bereits von Oktober 2014 bis Sommer 2015 trug der ehemalige Profi Mijac das Trikot des TuS Warstein, bevor er aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen wurde und zum TSV Rüthen wechselte.

Dort spielte Mijac bis zum Frühjahr und war seitdem vereinslos. „Er hat in den vergangenen Wochen bei uns mittrainiert und einen guten Eindruck hinterlassen. Wir sind froh, dass das mit seiner Spielberechtigung so schnell funktionierte“, freut sich TuS-Trainer Luigi Brusciano über die Rückkehr des Kroaten. „Da er dort schon seit längerer Zeit nicht mehr für den TSV spielt, konnte seine Spielberechtigung für den TuS 45 Warstein sofort erteilt werden“, freut sich auch TuS-Vorsitzender Alois Grafe.

Dadurch seht unserem Trainer eine weitere Alternative zum derzeit nicht sehr üppigen Kader zur Verfügung.

Am Sonntag in Birkelbach wird er jedoch noch nicht auflaufen, da Mijac privat verhindert ist. Sein Debüt wird er also voraussichtlich im Heimspiel gegen den TuS Sundern feiern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik