Regionalliga West

SV Lippstadt bereitet sich auf BVB-Invasion vor

Die

Die

Foto: Michael Ketzer

Lippstadt.   Die Amateure von Borussia Dortmund sind die Zweitvertretung eines Bundesligisten mit dem höchsten Fan-Zuspruch. In Lippstadt ist man vorbereitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Vorverkauf vor dem Gastspiel der BVB Amateure beim SV Lippstadt, das am Samstag um 14 Uhr in der Liebelt Arena stattfindet, lief bereits rekordverdächtig.

„Wir freuen uns auf ein tolles Fußballfest. Das Heimspiel gegen den BVB ist für uns eines der drei Highlightspiele in dieser Saison“, ist SV-Präsident Thilo Altmann gespannt. In der Rückrunde wird gegen Rot-Weiß Essen und Alemannia Aachen mit einem ähnlichen Zuschauerzuspruch gerechnet.

Der Spielplan hat es auch was die BVB-Amateure angeht, gut gemeint mit den Lippstädtern. Anders als bei den meisten Auftritten der schwarz-gelben Reserve gibt es dieses Mal keine Parallelansetzung mit den Profis. Dem spielfreien Wochenende in der Bundesliga sei Dank. Entsprechend groß ist auf Lippstädter Seite die Vorfreude auf das Gastspiel des Tabellenzweiten.

Altmann rechnet mit bis zu 2500 Zuschauern

1038 Karten wurden alleine im Vorverkauf abgesetzt. Insgesamt rechnen die Verantwortlichen mit 1500 bis 2500 Zuschauern.

„Wobei die 1500 wirklich das absolute Minimum sind. 2500 halte ich für realistisch“, betont Altmann. Darunter sind bereits 600 bis 700 Gästefans eingerechnet. „Es werden sicher noch viele BVB-Fans aus dem Umland kommen. Wir werden jeden reinlassen, da muss sich keiner Sorgen machen“, erklärt Altmann.

Sollten auch die Fanclubs aus dem Kreis Soest und den benachbarten Kreisen nach Lippstadt kommen, dürfte diese Zahl deutlich übertroffen werden. Die Anhänger des BVB werden zur Not auch in den anderen Bereichen des Stadions verteilt.

150 Fans der Ultra-Szene erwartet

Damit es nicht zu Zwischenfällen kommt, wurden Sicherheitspersonal und Polizeikräfte noch einmal aufgestockt. Mit ca. 150 Fans der UvdA („Ultras von die Amateure“), der Ultra-Bewegung der BVB-Amateure rechnen die Lippstädter.

„Wir sind auf alles vorbereitet, was passieren kann. Wir gehen von dieser Zahl an Hardcore-Fans aus“, erklärt Altmann. So werden BVB-Fans, die mit der Bahn anreisen, am Hauptbahnhof in Empfang genommen und zum Stadion geleitet.

Von Zwischenfällen geht man allerdings nicht aus. „Das wird ein Spiel mit erhöhten Zuschaueraufkommen werden, aber ansonsten ist es ein normales Regionalligaspiel“, weiß Altmann.

Kassen öffnen um 12 Uhr

Die Stadionkassen öffnen bereits um 12 Uhr. Den Zuschauern wird eine frühzeitige Anreise empfohlen, um pünktlich im Stadion zu sein. Aufgrund des Andrangs kann es an den Kassen zu Warteschlangen kommen.

Karten sind für den Heim- und Gästebereich noch ausreichend vorhanden. „Für diese Spiele ist man doch in die Regionalliga aufgestiegen. Der Termin passt, das Wetter passt. Freuen wir uns auf einen tollen Nachmittag“, betont Altmann abschließend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik