Regionalliga West

SV Lippstadt will Trainerfrage am Wochenende klären

Daniel Berlinski (links) mit Co-Trainer Felix Bechtold.

Daniel Berlinski (links) mit Co-Trainer Felix Bechtold.

Foto: Tim Cordes

Lippstadt.   Lange ziehen sich die Gespräche zwischen dem SV Lippstadt und Trainer Daniel Berlinski bereits hin. Doch nun ist ein Ende in Sicht.

Während Daniel Berlinski beim Trainerlehrgang in der Sportschule Kaiserau weilte, hatte seine Mannschaft, der SV Lippstadt 08, am heimischen Bruchbaum mit Schnee und Eis zu kämpfen.

Statt auf dem Platz zu trainieren, wurde am Mittwoch und Donnerstag kurzerhand eine Kraft- und Laufeinheit eingelegt. Da für dieses Wochenende erneut Schneefälle angekündigt sind (auch im Raum Lippstadt), ist die Austragung des heutigen Testspiels gegen den Westfalen-Oberligisten TuS Erndtebrück mehr als fraglich.

Weiterhin viele Ausfälle

Fußball, Testspiel: SV Lippstadt 08 - TuS Erndtebrück (Samstag, 13 Uhr, Kunstrasen, Stadion am Bruchbaum). Unter den Augen der beiden Co-Trainer Felix Bechtold und Heiko Hofmann absolvierten die Lippstädter die Trainingswoche. Bei der Abschlussübung am Freitagabend war dann Daniel Berlinski, nach seiner Rückkehr aus Kaiserau, wieder mit an Bord.

Personell muss der Regionalligist weiterhin einige Abstriche machen: Nils Köhler fehlte die ganze Woche krankheitsbedingt, Gerrit Kaiser hat anhaltende Leistenbeschwerden, Janik Brosch ist noch verletzt, Benjamin Klingen, Yannick Langesberg und Exaucé Andzouana sind weiterhin angeschlagen, können nur dosiert trainieren.

Wie und in welcher Form sie für das heutige Testspiel infrage kommen, muss abgewartet werden. Co-Trainer Felix Bechtold sagte gestern - auch hinsichtlich der Personalsituation: „Die ist sicherlich nicht optimal, aber wir haben noch zwei Wochen Zeit bis zum ersten Pflichtspiel. Bis dahin sollte sich das Lazarett doch gelichtet haben.“

Letzte Gespräche am Wochenende

Am 15. Februar, einem Freitagabend, empfangen die Lippstädter - unter Flutlicht - zum ersten Pflichtspiel in 2019 die U23 des 1. FC Köln.

Doch noch aus einer anderen Sicht bietet dieses Wochenende Spannung rund um den Bruchbaum: So sollen zwischen Vorstand, Präsidium und Trainer Daniel Berlinski die entscheidenden Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung des Marsbergers über den Sommer hinaus stattfinden. Berlinski kündigte am Mittwoch auf Nachfrage der WESTFALENPOST an, dass bis „allerspätestens Montag das Thema vom Tisch sei“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben