Tischtennis

Warstein II gewinnt freundschaftlich faires Derby

Lokalderby in entspannter Atmosphäre: Die beiden Reserve-Mannschaften des TuS Warstein und TTC Niederbergheim.

Lokalderby in entspannter Atmosphäre: Die beiden Reserve-Mannschaften des TuS Warstein und TTC Niederbergheim.

Foto: Thorsten Heinke

Warstein.   Die Tischtennis-Reserve des TuS Warstein bleibt weiter voll auf Meisterkurs. Das Team um Mannschaftsführer Kevin Kolke gewann auch das Lokalderby gegen die Zweitvertretung des TTC Niederbergheim mit 9:4 und stellte damit seine Aufstiegsambitionen einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tischtennis-Reserve des TuS Warstein bleibt weiter voll auf Meisterkurs. Das Team um Mannschaftsführer Kevin Kolke gewann auch das Lokalderby gegen die Zweitvertretung des TTC Niederbergheim mit 9:4 und stellte damit seine Aufstiegsambitionen einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis.

Tischtennis, Herren, 1. Kreisklasse (2): TuS Warstein II - TTC Niederbergheim II 9:4. Dieser Heimsieg war für den TuS der fünfte Sieg im fünften Rückrundenspiel. Im Spiel selbst führten die Gastgeber nach den Anfangsdoppeln bereits mit 3:0 und konnten diese Führung im weiteren Spielverlauf bis auf 7:2 ausbauen. Durch die krankheitsbedingte Aufgabe von Rico Herrmann in seinem Spiel gegen Martin Bühner verkürzte Niederbergheim auf 3:7. Anschließend folgte ein spannendes und hartumkämpftes Match zwischen Stephan Sauerwald und Jörg Cordes, dass der TuS-Spieler mit 14:12 in der Verlängerung des fünften Satzes für sich entschied. Trotzdem gaben sich die Gäste noch nicht geschlagen, und Daniel Nonn gewann in vier Sätzen gegen Rolf Wisniewski. Aber Warstein zeigte sich nicht sehr beeindruckt, denn Mannschaftsführer Kevin Kolke machte mit seinem Vier-Satz-Erfolg gegen Thomas Thiele den Sieg im Lokalderby nach mehr als zweieinhalb Stunden Spielzeit perfekt.

„Es war das erwartete freundschaftlich faire Derby mit spannenden und knappen Spielen. Viele Spiele standen auf Messers Schneide und wurden von demjenigen gewonnen, der am Ende das Glück mehr auf seiner Seite hatte. Aber solche Spiele muss man auch gewinnen, wenn man aufsteigen will. Dieser Sieg war somit ein absoluter Arbeitssieg“, erklärte Kevin Kolke anschließend.

TuS Warstein II: Stephan Sauerwald/Wisniewski (1), Herrmann/Kolke (1), Markus Sauerwald/Hoeck (1); Herrmann, Stephan Sauerwald (2), Wisniewski (1), Kolke (1), Markus Sauerwald (1), Hoeck (1). - TTC Niederbergheim II: Bühner/Jörg Cordes, Nonn/Lissy, Thiele/Schmitz; Bühner (1), Jörg Cordes (1), Nonn (2), Thiele, Schmitz, Lissy.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben