Fußball

Zehn Tore fallen beim Testspiel in Allagen

Testspiel: TuS Warstein - SV Büren

Testspiel: TuS Warstein - SV Büren

Foto: Tim Cordes

Warstein/Rüthen.   Im Duell der Tabellenzweiten trennt sich der TuS GW von Bigge-Olsberg 5:5. Warstein und Suttrop siegen

Torreich verliefen die Testspiele der heimischen Kreisligisten am Wochenende. Einen Ausfall musste der SuS Sichtigvor verkraften. Gegner SG Eickelborn/Benninghausen sagte die Partie kurzfristig ab.

Fußball, Testspiele: TuS GW Allagen - TSV Bigge-Olsberg 5:5 (2:3). Die Temperaturen suggerierten Frühling, das Dargebotene auf dem Feld sah eher aus wie ein Sommerkick. Entsprechend gab es auch für Allagens Trainer Willi Knickenberg viel Licht und Schatten. „Was wir offensiv gezeigt haben, sah phasenweise richtig gut aus. Die Spielzüge waren okay. Aber defensiv haben wir noch Nachholbedarf. Wie wir uns die Gegentore gefangen haben, war zu einfach. Von den fünf Gegentreffern kamen vier nach Distanzschüssen“, analysierte Knickenberg, der kurzfristig noch auf Florian Wienecke verzichten musste, der sich eine Schnittverletzung zuzog. Was Knickenberg ebenfalls negativ auffiel: „Bei einigen war ich erstaunt über die konditionellen Probleme. Da gab es Spieler, die waren nach 15 Minuten platt“, betonte der Rüthener.

Die Torfolge: 1:0 Catalano (4.), 1:1 A. Dos Santos (12.), 2:1 Lülsdorff (25), 2:2 Maier (35.), 2:3 Pinheiro (42.), 3:3 Hatzky (48.), 4:3 Beimann (58.), 4:4 Pinheiro (71.), 4:5 Hachmann (73.), 5:5 Schnöde (90.+2.).
SV Westfalia Soest II - TSV Rüthen 3:2 (0:1). Mit gerade einmal 12 Spielern (A-Jugend-Torwart Schrewe und Trainer Jens Riemen saßen zunächst auf der Bank) waren die Rüthener an den Soester Ardey gereist, und verkauften sich trotz angespannter Personalsituation teuer. „Konditionell liegt noch einiges im Argen“, urteilte Trainer Jens Riemen nachher, der seiner Mannschaft dennoch ein gutes Spiel bescheinigte. Die Tore für die Gäste erzielten Christian Gockel und Henrik Brings.


Gospodinov hilft im Tor aus

TuS Oeventrop - SW Suttrop 1:3 (1:1). Feldspieler Ivan Gospodinov im Tor (musste nur einmal hinter sich greifen), und Marc Juckenhöfel als dreifacher Torschütze: Als durchaus gelungen bezeichnete Suttrops Trainer Willi Juckenhöfel nach dem Schlusspfiff den Auftritt seiner Mannschaft in Oeventrop. „Wobei wir in der zweiten Halbzeit deutlich ballsicherer agiert haben“, so Juckenhöfel.
TuS Warstein - SV Büren 3:0 (1:0). Gegen den ambitionierten B-Kreisligisten zeigten die Warsteiner, dass das Training in den vergangenen Wochen anschlägt. „Man merkt dem ein oder anderen Spieler die Anstrengungen der vergangenen Wochen an. Aber genauso soll das ja auch sein“, betonte Trainer Luigi Brusciano.

Aaron Pfeiffer erzielte per Kopfball die Führung nach fünf Minuten. Danach hatten die Warsteiner weitere Chancen, um das Ergebnis noch vor der Pause aufzustocken. „Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie sich die Jungs präsentiert haben. Sie haben früh gepresst und sich viele Chancen erarbeitet“, lobt Brusciano.

Die weiteren Treffer fielen in der zweiten Halbzeit. Zunächst verwertete Ahmed Zein Al Dine ein Zuspiel von Maik Gukenheimer zum 2:0 (52.). Zehn Minuten später trug sich Kapitän Elias Mbamba in die Torschützenliste ein. Seinen Treffer bereitete Nick Freis vor. „Wir steigern jetzt langsam die Qualität der Gegner, um püntklich zum Meisterschaftsstart in Ehringhausen fit zu sein“, erklärt Brusciano.


SG Reiste/Wenholthausen - TuS Belecke 2:1 (2:0). „Es war wichtig, u.a. für unseren Torwart Dominic Simon sowie unseren Kapitän Marius Rafalcik, mal wieder ans Spielen zu kommen.“ Unter dieser Prämisse stufte Beleckes Trainer Christian Stücke den gestrigen Test im Hochsauerlandkreis ein.

Den Anschlusstreffer erzielte Mittelfeldspieler Marius Rafalcik mit dem Kopf in der 70. Minute. Christian Stücke: „Man muss sagen, dass es heute unsere einzige gefährliche Aktion in Richtung gegnerisches Tor war.“

Als einziger Auswechselspieler stand den Gästen Neuzugang Matthias Hübner zur Verfügung.

Lustlose Allagener verlieren 1:6

TuS GW Allagen II - GW Ostönnen 1:6 (0:4). Einen „gebrauchten Sonntag“ erwischte Allagens Reserve im Test gegen den Soester B-Ligisten Grün-Weiß Ostönnen. „Wenn wir so weiterspielen, werden wir die Liga definitiv nicht halten“, sprach Trainer Christian Kayser nach dem Schlusspfiff von einem „lustlosen Auftritt“ seiner Elf. Fabian Schmidt parierte zwischenzeitlich zwar einen Handelfmeter (dafür saß der Nachschuss), doch auf der Gegenseite verschoss Julian Nübel einen Strafstoß. Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Kevin Kemper.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben