Fußball Kreisliga A

Nachholspiel: TuRa Rüdinghausen hat noch Platz vier im Blick

Fabian Kordel ist seit dem Sommer der Trainer des Wittener A-Ligisten TuRa Rüdinghausen.

Fabian Kordel ist seit dem Sommer der Trainer des Wittener A-Ligisten TuRa Rüdinghausen.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Gegen Langendreer 04 am Dienstag kann TuRa-Trainer auf seine beste Mannschaft zählen – und er hat sich etwas vorgenommen.

Der A-Kreisligist TuRa Rüdinghausen holt am Dienstagabend um 19.30 Uhr an der Brunebecker Straße seine Partie gegen den SV Langendreer 04 nach. Die Gastgeber hatten eine längere Pause, doch Trainer Fabian Kordel glaubt, dass seine Elf schnell wieder in den Rhythmus findet.

„Es waren immer 18 Mann beim Training und alle haben sehr gut mitgemacht.“ Im Duell gegen den Tabellennachbarn kann der Coach seine Bestbesetzung aufbieten.

Mit den Bochumern und anschließend Amac Spor Dahlhausen stehen zwei schwere Gegner auf dem Programm: „Wenn wir beide Spiele gewinnen, erreichen wir Platz vier.“

So lief das Fußball-Wochenende in Witten:

Bezirksliga: Sieben schallende Ohrfeigen für den SV Bommern 05 in Weitmar

Bezirksliga: Der TuS Heven darf nach Siege gegen Welper wieder vom Titel träumen

Kreisliga A: Nur der TuS Stockum spielt im Derby gegen Ruhrtal wie ein Spitzenteam

Kreisliga A: Kantersieg für Annen, wichtiger Sieg für Herbede

Kreisliga B: Bommern II baut seinen Vorsprung an der Spitze aus

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben