DAMENHANDBALL

Neue Erkenntnisse für Wittens Trainer Daniel Buff

Fünffache Torschützin: SG-Rechtsaußen Julia Eckardt.

Fünffache Torschützin: SG-Rechtsaußen Julia Eckardt.

Foto: Oliver Schinkewitz

Witten.  Eine knappe Niederlage bezieht die SG ETSV Ruhrtal Witten im Test gegen Oberliga-Rivale ASC Dortmund. Ein Neuzugang wirft das Gros der SG-Tore.

Das war ein passabler Test gegen einen starken Gegner und er lieferte dem Trainer der SG ETSV Ruhrtal schon weitere Aufschlüsse für die bevorstehende Saison. Die Partie gegen den ASC 09 Dortmund verloren die Wittenerinnen zwar knapp mit 25:27 (10:11), hatten in der Jahnsporthalle über weite Strecken aber selbst in Front gelegen.

„Ich habe durchaus Gutes, aber auch noch einiges Schlechte gesehen“, so das Fazit von SG-Trainer Daniel Buff nach dem Vergleich mit den Dortmunderinnen, mit denen sich sein Team auch am 15. September zu Beginn der Oberliga-Saison auseinandersetzen muss. Zwar fehlten auch beiden Seiten noch einige Stammkräfte (bei der SG u. a. Torfrau Teresa Mühlhaus sowie Janika Ammon und die beiden Außen Larissa Herrmann und Paulina Jasinska), insgesamt aber konnte der Wittener Trainer nicht unzufrieden sein.

Acht Treffer von Migat, aber der SG-Coach übt noch Kritik

„Ich hätte mir aber gewünscht, dass wir unsere Möglichkeiten noch konsequenter nutzen“, so Daniel Buff. Was ihm in erster Linie nicht passte, war diesmal das Zusammenspiel mit den Kreisläuferinnen. „Die Beiden haben sich zu Recht beschwert, dass sie nur wenige Bälle bekommen haben“, legte der Trainer den Finger in die Wunde.

Auch auf der Linksaußen-Position (besetzt von Julia Lewe) fehlte es den Wittenerinnen an Effektivität. Auf der gegenüberliegenden Seite sammelte Julia Eckardt - fünffache Torschützin im Test - Pluspunkte. Immer wieder war sie gerade bei Gegenstößen eines der Ziele für die langen Pässe von Torhüterin Daniela Schabacker.

Beste Torschützin bei der SG, die schon mit 25:22 führte, war am Mittwochabend Norina Migat. Die Ex-Riemkerin langte insgesamt achtmal hin, hätte aus ihren Möglichkeiten aber durchaus noch mehr machen können, so Daniel Buff. „Sie müsste sich noch mehr zutrauen im Eins-gegen-eins.“ Am Sonntag bestreitet die SG ETSV Ruhrtal um 16 Uhr den nächsten Test gegen den Verbandsligisten Borussia Dortmund III.

SG ETSV Ruhrtal - ASC 09 Dortmund 25:27 (10:11)

SG: Schabacker; Böhmer (2), Löffler, Prior (1), Behler (3/1), Lewe (3), Hackerts (2), Eckardt (5), Lünemann, Albus (1), Migat (8/1).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben