Fußball Kreisliga A

TuRa Rüdinghausen ist vor dem Flutlicht-Auftakt gut gerüstet

Fabian Kordel sah eine gute Vorbereitung seiner Mannschaft – jetzt geht es endlich wieder um Kreisliga-Punkte.

Fabian Kordel sah eine gute Vorbereitung seiner Mannschaft – jetzt geht es endlich wieder um Kreisliga-Punkte.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Rüdinghausen.  TuRa Rüdinghausen startet in Witten schon am Samstagabend in die Restsaison der Kreisliga A. Zum Auftakt kommt ein Gegner, der niemals aufgibt.

Ein kniffliges Heimspiel steht schon am Samstagabend für TuRa Rüdinghausen an. Wie gewohnt unter Flutlicht empfangen die Mellmausländer RW Stiepel in der Coffee at work-Arena an der Brunebecker Straße (18.30 Uhr).

Ohne Lukas Pölking und Leonard Stolpe (beide Urlaub) erwartet Trainer Fabian Kordel „kämpferische“ Bochumer. „Die geben sich nie auf“, so der TuRa-Coach. Mit der Wintervorbereitung seiner eigenen Mannschaft ist Kordel zufrieden.

Gute Testspiele für die Kordel-Elf

Die Trainingsbeteiligung sei gut gewesen und auch die Testspielauftritte hätten ihm gefallen. Gegen Herdecke und Wengern, beides A-Kreisligisten aus der Parallelstaffel, gab’s jeweils Siege.

Drei Punkte will man nun auch gegen Stiepel einfahren. Das erste Duell in dieser Saison endete 3:2 für TuRa.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben