REITSPORT

Wittenerin Löbbert beendet Junioren-Finale als Fünfte

Gute Leistung bei der Westfälischen Meisterschaft der Junioren: Dressurreiterin Nele Löbbert. 

Gute Leistung bei der Westfälischen Meisterschaft der Junioren: Dressurreiterin Nele Löbbert. 

Foto: Volker Engel

Bei der Westfälischen Meisterschaft der Junioren zeigt die Wittenerin Nele Löbbert ihr Können auf gleich zwei Pferden und erreicht das Finale.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Greven. Als Ponyreiterin hatte sie schon eine Reihe von Erfolgen verbucht, war auch auf nationaler Ebene oft vorn dabei. Jetzt hat die Wittenerin Nele Löbbert auch den Umstieg auf die Großpferde glänzend gemeistert. Bei der Westfälischen Meisterschaft, die beim Reit- und Fahrverein St. Martin Greven-Bocholt ausgetragen wurde, trat die für die Reitergemeinschaft Ober-Castrop startende Wittenerin in der Dressur der Junioren gleich mit zwei Pferden an.

Insgesamt versuchten in der Dressur in dieser Altersklasse 24 Teilnehmer auf M**-Niveau ihr Glück. Nele Löbbert erreichte in der ersten Wertungsprüfung Platz drei auf ihrem Pferd „Final Selection“ (70,045 Prozent) und Platz vier mit „Fairway“ (69,324). In der zweiten Wertungsprüfung gab es dann den fünften Rang auf Fairway (68,047 Prozentpunkte). Im Finale waren schließlich nur noch die zwölf besten Paare der Westfalenmeisterschaft startberechtigt. Hier landete Nele Löbbert mit Fairway auf dem achten Platz, erhielt für ihren Ritt 68,167 Prozent.

In der Gesamtwertung der Westfälischen Meisterschaft (Dressur/Junioren) belegte die junge Wittenerin am Ende einen sehr guten fünften Platz mit insgesamt 207,159 Prozentpunkten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben