Schalke 04

Schalke-Coach Stevens sah in Nürnberg "ein schlechtes Spiel"

Schalke-Stürmer Guido Burgstaller

Schalke-Stürmer Guido Burgstaller

Foto: Getty

Nürnberg.  Schalke-Stürmer Guido Burgstaller übt Selbstkritik. Trainer Huub Stevens sah ebenfalls ein "sehr schlechtes Spiel". Die Reaktionen zum Spiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nürnberg und Schalke spielen 1:1-Unentschieden. So reagieren die Beteiligten auf das Duell im Abstiegskampf, bei dem sich vor allem Nürnberg um den Lohn für die Leistung auf dem Platz gebracht sah. Übergangstrainer Boris Schommers lobte aber auch den Schalker Torwart.

Boris Schommers (Interimstrainer 1. FC Nürnberg): "Wir haben heute zwei Punkte verloren. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat das beste Spiel unter meiner Leitung gemacht. Wir hatten viele gute Chancen, dazu kommt dann eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Ich verstehe nicht, warum man die technischen Hilfsmittel nicht in Anspruch nimmt. Wir sind heute an unserer Chancenverwertung, dem Schiedsrichter und einem überragenden Nübel gescheitert."

Hanno Behrens (Spieler FC Nürnberg): "Heute hätte es nur einen Gewinner hier geben dürfen."

Huub Stevens (Interimstrainer Schalke 04): "Das war ein schlechtes Spiel. Wir haben zu wenig Fußball gezeigt und keine gute Leistung gebracht. Das war der pure Abstiegskampf. Wir können nur zufrieden sein, dass wir nach dem 0:1 noch den Ausgleich gemacht haben."

Guido Burgstaller (Stürmer Schalke 04) Das war heute einfach zu wenig. Wir müssen mit dem Punkt völlig zufrieden sein. Die Pfiffe der Fans muss man verstehen: Die wollen schließlich, dass wir hier drei Punkte holen.“ (jk/sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (11) Kommentar schreiben