American Football

American Football: Europas großes Finale steigt in Duisburg

| Lesedauer: 2 Minuten
Ligaspiel in der MSV-Arena: Rhein Fire gegen Frankfurt Galaxy in Duisburg.

Ligaspiel in der MSV-Arena: Rhein Fire gegen Frankfurt Galaxy in Duisburg.

Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Duisburg ist bereist Heimat des europäischen Spitzen-Footballteams Rhein Fire. Nun wird es 2023 ein weiteres Highlight geben: das Liga-Finale.

Das Finale der European League of Football (ELF) wird im kommenden Jahr im Ruhrgebiet ausgetragen. Wie die ELF am Freitag mitteilte, soll das Endspiel am 24. September in der Arena des MSV Duisburg stattfinden. 18 Teams aus zehn Nationen, darunter acht deutsche Mannschaften, gehen ab Juni 2023 in die dritte Saison der noch jungen, kontinentalen Liga im American Football.

„Wir freuen uns, dass wir frühzeitig Klarheit schaffen konnten und die Gewissheit haben, dass auch das nächste Finale in einem herausragenden Rahmen stattfindet“, sagte ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajica. Im Premierenjahr 2021 gewann Frankfurt Galaxy das Finale in Düsseldorf, im vergangenen Jahr schnappten sich in Klagenfurt die Vienna Vikings den Titel im eigenen Land - beide Teams siegten im Endspiel gegen die Hamburg Sea Devils. Mit den Milano Seamen, Helvetic Guards aus Zürich, Hungarian Enthroners aus Fehervar, Munich Ravens, Prague Lions und einem noch namenlosen Team in Paris kommen in der kommenden Saison sechs neue Klubs hinzu.

Eine NFL-Europe-Legende lebt in Duisburg auf

Duisburg ist seit diesem Jahr Heimat des Teams Rhein Fire. Das ursprünglich aus Düsseldorf stammende Team hatte in der Schauinsland-Reisen-Arena in den vergangenen Wochen mehrere Rekorde aufgestellt, begrüßte in den sechs Heimspielen im Schnitt rund 8755 Zuschauer. In der Spitze kamen 12.055 Fans zum Traditionsduell mit Frankfurt Galaxy. Die Play-offs hatte Fire als Zweiter der Süd-Division knapp verpasst.

Rhein Fire wurde am 25. September 2021 als eine der neuen Franchises für die zweiten Saison der ELF vorgestellt. Das Franchise konnte aufgrund einer Vereinbarung der ELF mit der NFL den Namen des ehemaligen Teams in der NFL Europa (1994 bis 2007) übernehmen. Damals spielte Rhein Fire zunächst in Düsseldorf und später in der Arena auf Schalke. (fs/sid)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sportmix

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER