Tour de France

Sprint-Star Peter Sagan signiert auf dem Rad ein Buch

Radprofi Peter Sagan.

Radprofi Peter Sagan.

Foto: Reuters

Essen.  Radprofi Peter Sagan ist bekannt für seine unterhaltsamen Aktionen. Den jüngsten Beweis dafür liefert er auf einer Pyrenäen-Etappe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Peter Sagan ist einer der besten Sprinter der Welt. Bei der 106. Tour de France peilt der Slowake das siebte Grüne Trikot des Sprintbesten an. Aber Peter Sagan ist auch bekannt dafür, die Dinge gelegentlich nicht ganz ernst zu nehmen.

Den jüngsten Beweis lieferte der 29-Jährige auf einer Pyrenäen-Etappe. Im Internet kursiert ein Video eines Fans, das Sagan auf einem Anstieg zeigt.

Ein Fan im gepunkteten Bergtrikot rennt neben ihm her und hält ihm ein Buch und einen Stift hin. Peter Sagan zögert nicht lange, nimmt das Buch, legt es sich auf den Lenker und unterschreibt. Um welches Buch es sich handelt, ist nicht zu erkennen. Der Fan ist begeistert, genauso wie die Internetgemeinschaft.

Treppensteigen mit dem Rennrad

Immer wieder sorgt der dreimalige Weltmeister des deutschen Teams Bora-hansgrohe mit humorvollen Aktionen für Abwechslung im ernsten Radsport. Im Winter tauchte ein Video auf, wie der frühere Mountainbike-Fahrer mit seinem Rennrad auf Mallorca eine Treppe Stufe für Stufe hochspringt. In seiner Biografie "Meine Welt", die 2018 erschien, berichtet Sagan von seinem Hang zu Feuerlöschern. Mit diesen habe er einige Male herum gesprüht und damit vor allem seinen Manager ein ums andere Mal zur Verzweiflung gebracht.

Vor der Tour de France wurde es etwas ruhiger um den Sprintstar und Entertainer. Bei den Frühjahrs-Klassikern ging der Sieger von Paris-Roubaix 2018 leer aus und begründete dies mit einer Krankheit. Doch rechtzeitig zur wichtigsten Rundfahrt der Welt scheint Sagan wieder der Alte zu sein. Zwar wartet er noch auf einen Etappensieg, aber die Sprintwertung führt er wie im vergangenen Jahr an. Sollte Sagan diese am Ende gewinnen, würde er am deutschen Ex-Profi Erik Zabel vorbeiziehen und alleiniger Rekordhalter sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben