KRIMINELL

61-Jähriger brüllte in Brilon zwei Unbekannte in die Flucht

Die Polizei sucht nach Hinweisen zu den zwei Männern, die einen 61-Jährigen bedroht haben.

Foto: Michael Kleinrensing

Die Polizei sucht nach Hinweisen zu den zwei Männern, die einen 61-Jährigen bedroht haben. Foto: Michael Kleinrensing

Brilon.   Zwei jüngere Männer bedrohen nachts einen Passanten auf dem Nachhauseweg. Sie versperren ihm die Tür. Als er sie anbrüllt, greifen Nachbarn ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dank seiner beherzten Reaktion ging am Wochenende für einen 61-Jährigen die nächtliche Begegnung mit zwei Unbekannten glimpflich aus. Der Mann war in der Nacht zu Samstag gegen 2 Uhr mit Bekannten auf dem Nachhauseweg aus der Innenstadt. An der Ecke Brückenstraße/Schützengraben trennten sich die Wege.

Der 61-Jährige ging alleine durch den Schützengraben weiter, als er auf einmal Begleitung bekam: Zwei offenbar jüngere Männer, einer davon rund 1,95 m groß, einer schob ein Fahrrad. Man kenne ihn, ließen sie verlauten, und man kriege ihn. Als der Kleinere der beiden vorging und den Hauseingang des 61-Jährigen versperrte, hielt dieser es für angebracht zu handeln.

Gute Idee rettet 61-Jährigen

Er ging, obwohl selbst gut einen Kopf kleiner, auf den Großen zu und schrie ihn an. Der Krach weckte Nachbarn, die sich ihrerseits lautstark einmischten und die auch Täterbeschreibungen lieferten. Der etwa 1,95 m große Täter war mit einer hellblauen Jacke bekleidet, der andere war etwa 1,75 m groß.

Dieser hat eventuell mit seinem Handy den Zwischenfall gefilmt. Die alarmierte Polizeistreife konnte bei der umgehenden Bereichsfahndung nichts feststellen. Hinweise nimmt die Polizei Brilon unter 02961-90200 entgegen.

Folgen Sie der Westfalenpost im Altkreis Brilon auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik