Parteien

70 Jahre SPD Brilon

70 Jahre SPD-Ortsverein Brilon: (v.l.) MdB und Ortsvereinsvorsitzender Dirk Wiese, Franz Müntefering, Fraktionsvorsitzender Hubertus Weber und Ehrenbürgermeister Franz Schrewe

70 Jahre SPD-Ortsverein Brilon: (v.l.) MdB und Ortsvereinsvorsitzender Dirk Wiese, Franz Müntefering, Fraktionsvorsitzender Hubertus Weber und Ehrenbürgermeister Franz Schrewe

Foto: WP

Brilon.   Ex-Parteivorsitzender Franz Müntefering, langjähriger HSK-MdB, besuchte anlässlich des runden Geburtstages den SPD-Ortsverein Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dort, wo heute die Fans von Schwarz-Gelb ihren Stammtisch pflegen und die Spiele ihrer Borussen verfolgen, haben die Roten aus Brilon ihre Wurzeln. Vor 70 Jahren gründeten Briloner Sozialdemokraten in „Starkes Bierstube“ am Markt den Ortsverein der Stadt des Waldes.

Gestern Mittag fand dort aus diesem Grund ein politische Frühschoppen mit einem prominenten Gast statt. Der frühere HSK-MdB, Landes- und Bundesminister, Vizekanzler und Parteivorsitzende Franz Müntefering, 1940 in Arnsberg geboren, besuchte mal wieder seine Genossen und hielt eine kurzweilige Rückschau.

Darin würdigte er die Verdienste bekannter Vertreter der Briloner SPD, von dem langjährigen MdL und ersten Briloner SPD-Bürgermeister Julius Drescher (†) über die SPD-Urgesteine Helmut Woyczechowski (†) und Karl-Heinz Schleich bis hin zu Alt- und Ehrenbürgermeister Franz Schrewe um die Sozialdemokratie. Politik, so Müntefering, „kann nicht alles“. Aber sie kann helfen, die Lebensumstände der Menschen zu verbessern - gleichermaßen auf lokaler wie auf globaler Ebene.

Früher von Kanzel verteufelt

Zu Gast war - neben Parteifreunden aus der Stadt und Nachbarkommunen- auch Propst Dr. Richter, dessen Vorgänger in den 50-er und frühen 60-er Jahren „die Roten“ noch von der Kanzel verteufelt haben.

Das 70-jährige Bestehen, so Ortsvereinsvorsitzender Dirk Wiese, werde auch noch mit einem Sommerfest öffentlich gefeiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben