Bedrängung

Aggressive Fahrweise führt in Marsberg beinahe zu Unfall

Die Polizei ist auf der Suche nach einem schwarzen Peugeot, der in Marsberg wiederholt einen Audi-Fahrer bedrängt hat.

Die Polizei ist auf der Suche nach einem schwarzen Peugeot, der in Marsberg wiederholt einen Audi-Fahrer bedrängt hat.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Marsberg.  Ein dunkler Kleinwagen bedrängt auf dem Weg nach Marsberg wiederholt einen Audi V8 Fahrer. Stellenweise ist die Vorderbeleuchtung nicht zu sehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr fuhr ein 32-jähriger Marsberger mit seinem Audi V8 von Lichtenau nach Marsberg. Während der Fahrt fuhr ein dunkler Kleinwagen immer wieder dicht auf den Audi auf. Teilweise waren dessen Kennzeichen und die Vorderbeleuchtung nicht mehr im Rückspiegel zu erkennen.

Auf der Strecke nach Marsberg wiederholte sich die Situation mehrfach. Im Bereich Meerhof bog der Audi auf einen Feldweg ab. Der Kleinwagen folgte und schnitt dem Audi den Weg ab. Hierbei kam es fast zum Zusammenstoß. Möglicherweise konnte der Sachverhalt durch zwei Jogger beobachtet werden. Diese hielten sich im Bereich der Herfeldstraße auf.

Verfolger klopft an die Scheibe

Der Kleinwagen verfolgte den Audi weiter. In der Wiesenstraße musste der 32-jährige Marsberger verkehrsbedingt anhalten, da ihm ein silberner VW Golf 4 entgegen kam. Den Moment nutze der Fahrer des Kleinwagens. Er stieg aus und klopfte auf den Audi. Der Marsberger reagierte nicht auf den Mann und fuhr langsam weiter.

Der Kleinwagenfahrer soll sich anschließend mit Passanten auf der Straße unterhalten haben. Beschreibung: etwa 50 Jahre, Glatze, kräftige Statur, grünes Hemd, Jeans. An dem Kleinwagen waren HSK-Kennzeichen angebracht. Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Polizei nach Zeugen. Wer kann Angaben zu dem bislang unbekannten Kleinwagenfahrer geben? Wer hat die Fahrt der beiden Autos gesehen? Hinweise nimmt die Polizei in Marsberg unter 02992 - 90 200 3711 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben