Personalmangel

Aqua Olsberg: Frei- und Sportbad öffnen erst nachmittags

Viele Schwimmbereiche erfordern auch viel Aufsicht - weil zurzeit kaum Personal auf dem Arbeitsmarkt zu finden ist, kann das Aqua Olsberg zurzeit sein Freizeitbad (Sportbecken) und das Freibad erst nachmittags öffnen.

Viele Schwimmbereiche erfordern auch viel Aufsicht - weil zurzeit kaum Personal auf dem Arbeitsmarkt zu finden ist, kann das Aqua Olsberg zurzeit sein Freizeitbad (Sportbecken) und das Freibad erst nachmittags öffnen.

Foto: Aqua Olsberg

Olsberg.  Freizeitbad und Freibad des Aqua Olsberg öffnen zurzeit erst um 14.30 Uhr und die lange Saunanacht ist ausgesetzt. Grund: akuter Personalmangel.

Einige Sportschwimmer waren in dieser Woche morgens erstaunt und Sole-Besucher wunderten sich über grüne Absperrbänder am Baby- und am Freizeitbecken. Das Aqua Olsberg muss seine Öffnungszeiten vorübergehend einschränken. Konkret werden das Freibad und das Freizeitbad vorübergehend erst um 14.30 Uhr geöffnet. Der Grund: Es fehlt am Aufsichtspersonal. Das Frühschwimmen wochentags in der Zeit von 7 Uhr bis 8.30 Uhr ist dagegen möglich.

„Bestmöglicher Service, hohe Standards – und vor allem keine Abstriche bei der Sicherheit: Im Aqua Olsberg wird Qualität großgeschrieben. Um den Besucherinnen und Besuchern dies alles garantieren zu können, ist qualifiziertes Personal notwendig. Weil aber im Bäderbereich aktuell kaum neue Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter am Arbeitsmarkt verfügbar sind, muss die Sauerlandtherme in einigen Bereichen ihre Öffnungszeiten anpassen“, so die Stadt Olsberg. Den Badleitern sind die Hände gebunden, die Sicherheit geht vor, so ärgerlich es ist, dass die Knappheit genau jetzt auftritt, wo am Samstag die Sommerferien beginnen und die Kinder und Jugendlichen sich aufs Schwimmvergnügen in Frei- und Freizeitbad freuen.

Sicherheit steht im Vordergrund

„Schließlich haben unsere Gäste Anspruch auf ein sicheres Bade-Vergnügen“, unterstreicht Andreas Rüther, Geschäftsführer des Aqua Olsberg. Auch die lange Saunanacht kann zurzeit nicht stattfinden. Weitere Einschränkungen im Betrieb des Solebades oder der Waldsauna gibt es nicht – „und sie sind auch nicht geplant“, so Badleiter Johannes Butterweck. Ziel ist es stattdessen, schnellstmöglich zu den gewohnten Öffnungszeiten zurückzukehren.

Hintergrund: Wie für nahezu alle Bäder in Deutschland ist es auch für das Aqua Olsberg aktuell überaus schwierig, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Schwimmaufsicht zu gewinnen – der Markt für die so genannten „Fachangestellten für Bäderbetriebe“ ist deutschlandweit „heiß umkämpft“.

Fachkräftemangel herrscht auch in der Bäderlandschaft

Bislang konnte die Personalknappheit durch organisatorische Maßnahmen aufgefangen werden. „Wenn im Sommer nun noch der Freibadbetrieb hinzukommt, ist ein Ausgleich ohne Einschränkung des Angebotes nicht mehr möglich“, erläutert Andreas Rüther: „Dabei steht für unsere Verantwortlichen immer die Sicherheit unserer Gäste im Mittelpunkt.“

Geschäftsführung und Badleitung arbeiten mit Priorität daran, geeignetes und qualifiziertes Personal zu gewinnen.

Normale Öffnungszeiten schnell wieder herstellen

Ziel ist es, die normalen Öffnungszeiten schnellstmöglich wieder herstellen zu können. „Und wir sind optimistisch, dass uns dies auch während der nächsten Zeit gelingen wird“, betont Johannes Butterweck.

Immer aktuelle Infos zum AquaOlsberg gibt es unter www.aquaolsberg.de im Internet oder unter www.facebook.de/aquaolsberg.de auf Facebook. Dort finden sich übrigens auch stets Informationen zu freien Stellen in der Sauerlandtherme.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben