Hochsauerlandkreis. Im Hochsauerlandkreis beruhigt sich die Coronalage seit Monaten langsam. Manche Teststellen schließen. Aber die Infrastruktur bricht nicht ein.

Während im Osten Europas Krieg herrscht und die Nachrichtenlage auch hier beherrscht, gerät das Thema Corona zunehmend in den Hintergrund. Die Inzidenzen sind im Vergleich zu den vergangenen Monaten stark gesunken. Zahlreiche Lockerungen sind mittlerweile in Kraft getreten, so dass kaum noch auffällt, dass eine Pandemie herrscht. Diese Freiheiten beziehen sich auch auf die Testpflichten, die lange den Alltag auch im Altkreis Brilonbestimmt haben. Unter anderem vor Schulbeginn oder stellenweise der Arbeit musste ein negatives Testergebnis vorgezeigt werden. Der Altkreis Brilon hat in der jüngsten Vergangenheit immer wieder auch Testzentren verloren, beispielsweise in Olsberg und Winterberg. Damit bricht die Teststellen-Infrastruktur aber nicht ein.