Olsberg. Drei Buchstaben machen Jürgen Hauschild das Leben schwer: Seine Firma „SiT“ wird mit der „SIT“ verwechselt, die Opfer einer Cyber-Attacke wurde.

Als Jürgen Hauschild am 30. Oktober morgens vom Radio geweckt wird, ist er schlagartig hellwach. „Die Firma SIT ist gehackt worden“, heißt es dort. Die drei Buchstaben stehen für ihn in erster Linie für Software und Informationstechnologie (SiT). Und das ist seine Firma, die er 2001 in Olsberg gegründet hat. „SiT“ klingt im Radio allerdings genauso wie „SIT“. Und auch beim Lesen der Zeitung übersehen viele den feinen Unterschied. „Für mich ist das geschäftsschädigend. Die Leute sprechen mich täglich an und fragen: ,Na, läuft’s wieder?` Und dabei haben wir mit dem Hackerangriff rein gar nichts zu tun.“