Blaulicht

Brilon: Schwelbrand bei der Fa. Hoppecke Batterien

Foto: Symbolfoto Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Hoppecke.  Die Löschgruppen Hoppecke und Messinghausen der Feuerwehr Brilon mussten am Vormittag raus.

Zu einem Einsatz im Werk Nord der Fa. Hoppecke musste am späten Donnerstagvormittag die Feuerwehr ausrücken. In einer Filteranlage war es gegen 11.20 Uhr zu einem Schwelbrand gekommen.

Mit 22 Mann vor Ort waren die Löschgruppen Hoppecke und Messinghausen, während der Löschzug Brilon sich im Bereitschaftsraum für eine etwaige Unterstützung in Stellung gebracht hatte.

Integrierte Löschanlage

Dessen Eingreifen war allerdings nicht nötig.

Wie Feuerwehrsprecher Marc Heines erklärte, habe die Feuerwehr die in der Filteranlage integrierte Löschanlage in Betrieb gesetzt. Dadurch habe der Schwelbrand schnell unter Kontrolle genommen werden können, es seien lediglich ein paar Nachlöscharbeiten erforderlich.

Über die Ursache und die Höhe des Schadens liegen keine Informationen vor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben