Integrationspreis

Briloner stärken Wir-Gefühl durch Fußball auf Playstation

Die Gruppe aus Brilon bei der Preisverleihung in Dortmund.

Die Gruppe aus Brilon bei der Preisverleihung in Dortmund.

Foto: Stadt

Brilon/Dortmund.   Jugendliche aus Brilon sind bei einer Preisverleihung in Dortmund für ihr bemerkenswertes Integrations- und Inklusionsprojekt bei gelobt worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit der Playstation Grenzen überwinden: Die Preisverleihung des Jugendwettbewerbs „buntblick – Jugendliche für Demokratie, Vielfalt und Toleranz 2018“ fand jetzt im Theater „Depot“ in Dortmund statt. Jugendliche aus Brilon waren dabei .

Angesichts von gesellschaftlichem Rassismus und aktueller Debatten um Zuwanderung wollte der Landesjugendring NRW ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung, gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung setzten. Für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft braucht es das tatkräftige Engagement vieler Menschen. Insbesondere die Aktivitäten junger Menschen werden mit dem buntblick sichtbar gemacht und gewürdigt. Schirmherr ist der stellvertretende Ministerpräsident des Landes NRW und Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Dr. Joachim Stamp.

Fußballturnier an der Spiel-Konsole Playstation4

35 Projekte aus NRW hatten sich beworben. Das Jugendparlament, die Jugendeinrichtung Alfred-Delp-Haus und die Spieletester der Stadtbibliothek waren mit ihrem im Oktober veranstalteten Integrations- und Inklusionsprojekt „(i)-sports Turnier“ dabei. Dabei spielten Jugendliche mit und ohne Behinderung aus verschiedenen Ländern in Teams gemeinsam ein Fußballturnier an der Spiel-Konsole Playstation4.

In der Eröffnungsrede von Juliane Schulz, stellvertretende Vorsitzende des Landesjungendring, wurde das Projekt als eins von zwei besonders innovativen Aktionen vorgestellt. Für einen Preis hat es leider nicht gereicht. Zurück nach Brilon ging es aber mit dem guten Gefühl, dass gerade solche Aktionen wichtig.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben