Bundesschützenfest

Bundesschützenfest in Medebach: Das erwartet die Besucher

Dichtgedrängt stehen die Zuschauer beim großen Festzug 2010 in der Briloner Fußgängerzone, als das Bundesschützenfest zuletzt im Altkreis stattfand. Ein ähnliches Bild dürfte sich auch am Wochenende in Medebach geben.

Dichtgedrängt stehen die Zuschauer beim großen Festzug 2010 in der Briloner Fußgängerzone, als das Bundesschützenfest zuletzt im Altkreis stattfand. Ein ähnliches Bild dürfte sich auch am Wochenende in Medebach geben.

Foto: Joachim Aue

Medebach.  Das Bundesschützenfest in Medebach hat am Freitag begonnen. Das Wochenende verspricht den Besuchern mehr als Festzüge und Vogelschießen.

Zum Abschluss einer ereignisreichen Festsaison steht ab Freitag die alte Hansestadt ganz im Zeichen des 24. Bundesschützenfestes des Sauerländer Schützenbundes.

Nach 1986 erwartet die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft bis einschließlich Sonntag erneut mehrere zehntausend Schützen und Besucher, die sich diese echte Werbung für das Sauerländer Schützenwesen nicht entgehen lassen wollen.

Das Programm beim Bundesschützenfest

Allein zum großen Festzug am Sonntag haben sich 12.000 Teilnehmer aus rund 250 Vereinen und mehr als 50 Musikkapellen aus den sieben Schützenkreisen des SSB angemeldet. Und die Medebacher, die bereits zweimal den Bundesschützenkönig stellten, haben alles getan, um ein guter Gastgeber zu sein.

Das Fest beginnt am Freitag (13. September), dem Tag der Jungschützen. Um 15 Uhr beginnt der Empfang der jungen Truppe auf dem Medebacher Marktplatz. Anschließend ist um 15.30 Uhr die offizielle Eröffnung durch Bundesoberst Martin Tillmann, Bürgermeister Thomas Grosche und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Darauf folgt dann der Festzug zur Schützenhalle und die Anmeldung der Jungschützenkönige zum Vogelschießen.

Um die Krone geht es dann ab 17 Uhr für die Jungschützenkönige auf dem Festgelände an der Schützenhalle, um den Nachfolger von Sören Sauerteig aus Dedinghausen zu finden. Darauf folgt dann die Proklamation des neuen Jungschützenkönigs und des neuen Jungschützenpaares. Den Abschluss des Tages bildet dann die Jungschützenparty mit „Chris MEGA“.

Das Vogelschießen am Samstag

Der Samstag steht im Zeichen des Vogelschießens. Um 12 Uhr beginnt der Empfang der Schützen mit ihren Königen auf dem Marktplatz sowie die Begrüßung durch den Bundesvorstand. Im Anschluss startet um 12.30 Uhr der Festzug zur Schützenhalle, bevor der ökumenische Gottesdienst in der Schützenhalle um 13.30 beginnt. An die Gewehre geht es dann um 15.30 Uhr beim Beginn des Vogelschießens um die Würde des Bundschützenkönigs.

Mehr als 100 Majestäten aus den sieben Schützenbünden des SSB bewerben sich um die Nachfolge von Hendrik Günzel aus Küntrop, der seit dem Bundesschützenfest 2016 in Bad Westernkotten mit Svenja Ziss regierte.

Die Proklamation des neuen Bundesschützenkönigpaares ist für 20 Uhr im Festzelt angesetzt. Darauf folgt dann der „Große Zapfenstreich“ auf dem Festplatz sowie ein Unterhaltungsprogramm.

Eine kurze Nacht bis zum Festzug

Die Nacht zu Sonntag fällt entsprechend kurz aus, denn bereits um 8.30 Uhr beginnt der Empfang der Schützen auf dem Marktplatz und das Abholen des Bundesvorstands, der neuen Majestäten und der Bundesstandarte im „Gasthof zum Österntor“. Um 8.30 Uhr ist der Marsch zum Festhochamt in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Programmpunkt. Das Festhochamt startet ab 9 Uhr.

Die Kranzniederlegung am Ehrenmal ist für 10.15 Uhr angesetzt. Im Anschluss ist die Festansprache durch den Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet im Bereich des Marktplatzes geplant. Daran schließt sich ein Empfang der Ehrengäste im Rathaus an bevor um 11.30 Uhr die Gastvereine am Antreteplatz empfangen werden.

Medebacher Innenstadt am Sonntag gesperrt

Der Höhepunkt des Tages ist für 12.30 Uhr mit dem Festzug des neuen Bundesschützenkönigspaares geplant. Darin enthalten ist ein gemütliches Beisammensein mit Stimmung im Festzelt, der Schützenhalle und auf dem gesamten Festgelände.

Natürlich wird auch beim Bundesschützenfest die Sicherheit der Festteilnehmer und Gäste groß geschrieben. Aus diesem Grunde ist die gesamte Medebacher Innenstadt sonntags von 10 bis 22 Uhr für jeglichen Verkehr komplett gesperrt.

Lesen Sie auch:

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben