Nahverkehr

Das Brilon Ticket überwindet wichtige Hürde mit 50 Nutzern

Die 50. Abonnentin des BrilonTickets nutzt es seit diesem Monat und freut sich über die Vorteile.

Die 50. Abonnentin des BrilonTickets nutzt es seit diesem Monat und freut sich über die Vorteile.

Foto: Westfalenpost

Brilon.  Für 30 Euro im Monat können mit dem BrilonTicket alle Bus und Bahnlinien in Brilon und den Ortsteilen ohne zeitliche Beschränkung genutzt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr und mehr Briloner entscheiden sich für das günstige BrilonTicket. Nun hat das BrilonTicket eine weitere wichtige Hürde genommen. Vor Einführung des BrilonTicket wurde vereinbart, dass innerhalb der Pilot-Phase mindestens 50 Ticketbestellungen vorliegen sollen. Diese wichtige Zielgröße von mindestens 50 Teilnehmern wurde nun erreicht: Seit Anfang März sind mehr als 50 Einwohner mit dem BrilonTicket unterwegs.

50. Abonnentin

Das freut nicht nur die Stadt Brilon, die das Ticket zu Jahresbeginn eingeführt hat, sondern auch Maria Kreuzer. Maria Kreuzer ist die 50. BrilonTicket-Abonnentin. Seit dem 1. März ist sie mit dem BrilonTicket im Stadtgebiet unterwegs.

Durch ihren Sohn wurde die 63-Jährige aus Altenbüren auf das BrilonTicket aufmerksam. „Er hat von dem Ticketangebot im Radio gehört“, erzählt Maria Kreuzer. Seitdem nutzt sie das BrilonTicket täglich, um von Altenbüren nach Brilon zur Arbeit zu gelangen.

30 Euro im Monat

Bis vor einiger Zeit hat Maria Kreuzer in Brilon gelebt. Dort brauchte sie für den Weg zur Arbeit kein Busticket. Jetzt, da sie in Altenbüren wohnt, sei das anders, sagt sie, denn: „Ich habe kein Auto und auch keinen Führerschein.“

Für 30 Euro im Monat können mit dem BrilonTicket alle Bus und Bahnlinien in Brilon und den Ortsteilen ohne zeitliche Beschränkung genutzt werden. Für Fahrten über das Stadtgebiet hinaus können günstige Anschluss-Tickets gelöst werden, teilt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung mit.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben