Spendenlauf

Das Gymnasium Petrinum unterstützt Unicef mit Sponsorenlauf

Rein in die Laufschuhe und ab auf die Laufstrecke. Die Schüler des Gymnasiums Petrinum in Brilon haben sich erneut vorgenommen, auf Sponsorensuche zu gehen. Jeder kann sich beteiligen.

Rein in die Laufschuhe und ab auf die Laufstrecke. Die Schüler des Gymnasiums Petrinum in Brilon haben sich erneut vorgenommen, auf Sponsorensuche zu gehen. Jeder kann sich beteiligen.

Foto: Jürgen Theobald

Brilon.   Zum achten Mal nehmen die Schüler an der bundesweiten Aktion „Wir laufen für Unicef“ teil. So wollen sie ein Ziel von Nelson Mandela erreichen.

Morgens aufstehen und so gar keine Lust auf Schule haben, das kennt vermutlich jeder. Lieber nochmal die Schlummer-Taste drücken und noch eine Runde schlafen. Das ist dann der größte Wunsch. Was für ein Luxus es doch ist, dass wir die Möglichkeit haben etwas zu lernen, aber diese Tatsache wird oft erst klar, wenn man erfährt, wie vielen Kindern diese Chance fehlt. Um sich dies bewusst zu machen und dazu beizutragen, dass mehr Kinder in die Schule gehen können, nimmt das Gymnasium Petrinum Brilon an der bundesweiten Aktion „Wir laufen für Unicef“ teil.

Am Donnerstag, 27. Juni findet zum achten mal der Sponsorenlauf des Gymnasium - organisiert von der Schülervertretung - statt. Die Klassen fünf bis neun schnüren ihre Sportschuhe und laufen für Unicef. Mit dem durch den Sponsorenlauf verdienten Geld setzten sich die Schüler dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im Süden Afrikas zur Schule gehen können. Die Spenden gehen an die Initiative „Schulen für Afrika“, welche der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela mit Unicef und der Peter-Krämer-Stiftung startete. So verfolgen die Schüler des Gymnasiums Nelson Mandelas Ziel: Keinem Kind darf das Recht auf Bildung vorenthalten werden.

Fähigkeiten entdecken und fördern

Unicef ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und versucht seit 1953 Kinderrechte für jedes Kind, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Religion zu verwirklichen. So sollen alle Kinder sicher groß werden, ihre Fähigkeiten entdecken und ihre Kindheit genießen können.

Für die Aktion „Wir laufen für Unicef“ suchen die Schüler Sponsoren innerhalb ihrer Familien oder Bekannten, welche einen selbstgewählten Betrag pro gelaufene Runde oder pro gelaufenen Kilometer spenden können. Jeder kann ein Spender werden und sich beteiligen. Am Ende geht die Hälfte des gesammelten Betrages an das Kinderhilfswerk, die andere Hälfte geht an die Schülerschaft des Gymnasiums und kann so in die Gestaltung des Schulalltags investiert werden.

Mit kleinen Gesten schon Großes bewirken

Die Schülervertretung organisiert diesen Sponsorenlauf und freut sich mit der eigenen Schule etwas bei der Aktion beizutragen. Schülersprecherin Eve Tigges erzählt: „Es ist uns wichtig unseren Schülern zu zeigen, dass sie mit simplen Dingen, wie eben Laufen, vielen Menschen und insbesondere Kindern helfen können. Wir hoffen natürlich auch dieses Jahr wieder auf viele Sponsoren, so dass der Lauf ein Erfolg wird.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben