Politik

Debatte in Brilon zur Landtagswahl mit Linken und ohne AfD

In Brilon diskutieren die Kandidaten für die Landtagswahl auf Einladung der Gewerkschaft IG BCE.

In Brilon diskutieren die Kandidaten für die Landtagswahl auf Einladung der Gewerkschaft IG BCE.

Foto: Michael Kleinrensing

Brilon.   Die IG BCE hat Kandidaten der im Landtag vertretenden Parteien und den Bewerber der Linken zu einer Debatte geladen. Die AfD bleibt außen vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Ortsgruppe Marsberg der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) lädt zur Podiumsdiskussion zur Landtagswahl in NRW für Mittwoch, 5. April, 16 Uhr in der Sparkasse Hochsauerland, Am Markt 4, in Brilon ein. Vor dem Hintergrund der anstehenden Wahlen in NRW soll mit dem Sauerländer Kandidaten der zurzeit im NRW-Parlament vertretenden Parteien sowie dem Kandidaten der Partei Die Linke diskutiert werden.

Gewerkschaft: Wir wollen der AfD keine Plattform geben

Ein Vertreter der Partei Alternative für Deutschland (AfD) wurde nicht für die Teilnahme auf das Podium eingeladen. Die „IG BCE ist der Auffassung, dass man der AfD keine Plattform geben soll, um sich zu profilieren“, hieß es vom Veranstalter auf Nachfrage der WESTFALENPOST. Die Partei spreche sich einerseits gegen das heutige Betriebsverfassungsgesetz aus und „sie sind dagegen, dass die Gewerkschaften zu politischen Themen eine Stellungnahme abgeben“. Da es eine öffentliche Veranstaltung sei, könne ein AfD-Vertreter aus dem Publikum heraus an der Diskussion teilnehmen.

Zur Diskussion wurde auch der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Dirk Wiese (SPD), eingeladen.

Folgen Sie der Westfalenpost im Altkreis Brilon auch auf Facebook .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben