Eine feste Größe bei der Hallenberger Jugend

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hallenberg. Vor zehn Jahren hat er als Versuch begonnen, dem damals nicht allzu viel Zukunft zugetraut wurde: Jetzt feierte der Jugendtreff in Hallenberg, die „Kleine offene Tür“ oder kurz K.O.T., Geburtstag und ist eine feste Größe bei der Hallenberger Jugend geworden. Zu einer richtigen Geburtstagsparty gehören natürlich auch Gäste – darunter SPD-Bundestagsabgeordneter Dirk Wiese und der Sänger Christian Durstewitz.

Die K.O.T. ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt und des Sozialwerks Sauerland mit dem Ziel, den interessierten Kindern und Jugendlichen an drei Nachmittagen ein altersentsprechendes Freizeitprogramm anzubieten. Finanziert wird die K.O.T. vom Hochsauerlandkreis. Die Stadt Hallenberg stellt einen Teil der Stadthalle zur Verfügung, in dem sich eine Gemeinschaftsküche sowie zwei Räume für Aktionen und Spiele befinden. Seit drei Jahren hat die Pädagogin Nadine Bornscheuer die Leitung und stellt Woche für Woche ein abwechslungsreiches Programm für die verschiedenen Altersgruppen zusammen.

Auch Bürgermeister Michael Kronauge kam zum Gratulieren: „Ich bin positiv überrascht, was hier von dem engagierten Team um Nadine Bornscheuer geleistet wird. Anfangs waren wir nicht sicher, ob die K.O.T. überhaupt angenommen wird. Jetzt sieht man an den Fotos, dass manche Kinder vor zehn Jahren hier klein angefangen haben und heute als junge Erwachsene immer noch mit Begeisterung dabei sind. Da kann ja in den nächsten zehn Jahren nichts mehr schiefgehen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben