Elper SPD dankt Bürgern für ihr Engagement

Elpe/Heinrichsdorf.   Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins standen diverse Berichte, eine Jubilarehrung und der Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins standen diverse Berichte, eine Jubilarehrung und der Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen.

Der 1. Vorsitzende Hubert Balkenhol hob in seiner Rückschau vor allem die Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten in der Freizeitanlage Liemecke hervor und bedankte sich bei allen Helfern für das bürgerschaftliche Engagement. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Olsberger Stadtrat Rudolf Przygoda berichtete über die Fortsetzung der Arbeiten am Zentrenkonzept. Er kritisierte die für die Zukunft angedachten weiteren Erhöhungen bei Grund- und Gewerbesteuer und kündigte an, diese nach Möglichkeit aussetzen zu wollen.

Im Programm „Gute Schule 2020“ werden der Stadt vom Land NRW viermal jährlich (bis 2020) jeweils 135 000 Euro zur Verfügung bereitgestellt. Das sichere den weiter gut aufgestellten Schulstandort Olsberg. Ratsmitglied Daniel Hütte hob in seinem Bericht unter anderem die Instandsetzung des Eickhagenweges/Alten Mühlenweges hervor, außerdem die Wiederbelebung der Internetseite für Elpe und Heinrichsdorf. In seiner Vorausschau kündigte er an, dass für 2018 die Breitbandversorgung vorgesehen sei. Dirk Wiese, Mitglied des Bundestages und Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, kam auf die Aktivitäten und Probleme in der Weltpolitik, aber auch auf die Leistungen in Bund und Land NRW zu sprechen. Er nannte die Tatsache, dass Südwestfalen erneut die Regionale bekomme, eine gute Entscheidung aus Düsseldorf.

Politische Leistung gewürdigt

Anschließend ehrte er auch in seiner Funktion als Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Hochsauerland Willy Judith für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Partei und hob besonders die kommunalpolitischen Leistungen des Jubilars und die verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger und in der SPD hervor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben