„Entscheidende Verbesserungen für Behinderte“

Olsberg.   Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese, lädt zu einer Diskussionsrunde zum aktuellen Umsetzungsstand des Bundesteilhabegesetzes in das Josefsheim in Bigge, Heinrich-Sommer-Straße 13, ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 9. August, ab 13.30 Uhr statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese, lädt zu einer Diskussionsrunde zum aktuellen Umsetzungsstand des Bundesteilhabegesetzes in das Josefsheim in Bigge, Heinrich-Sommer-Straße 13, ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 9. August, ab 13.30 Uhr statt.

Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) sei eines der großen sozialpolitischen Reformvorhaben in dieser Legislaturperiode verabschiedet worden. Mit der Reform würden die gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen deutlich gestärkt und die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention weiter umgesetzt. Damit seien entscheidende Verbesserungen für die heute knapp 700 000 Menschen, die Leistungen der Eingliederungshilfe beziehen, verbunden.

Gabriele Lösekrug-Möller zu Gast

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit und Soziales, Gabriele Lösekrug-Möller, wird bei der Diskussion zu Gast sein. Sie leitete die Arbeitsgruppe „Bundesteilhabegesetz“ und nahm auch an den parlamentarischen Beratungen teil.

Mit dem Geschäftsführer der Josefsheim GmbH, Winfried Cruse, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Förder- und Freundesvereins Josefsheim-Bigge, Walter Hoffmann, sowie der Vorsitzenden des Beirates, Frau Petresis, und des Werkstattrates, Frau Haase, werden Lösekrug-Möller und Wiese auf dem Podium diskutieren. Im Anschluss können sich alle Interessierten ins Gespräch einmischen und Fragen stellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben