Urlaub

Flughafen Paderborn: Mehr Flüge in dieses Urlaubsparadies

Der Flughafen Paderborn Lippstadt erweitert erneut sein Angebot.

Der Flughafen Paderborn Lippstadt erweitert erneut sein Angebot.

Foto: FUNKE Foto Services

Paderborn/HSK.  Viele Touristen fliegen vom Flughafen Paderborn in den Urlaub. Dieses Ziel ist so beliebt, dass der Airport die Anzahl der Flüge dorthin erhöht

Aufgrund des „großen Erfolgs in 2022“ baut Air Cairo ihre Kapazitäten am Flughafen Paderborn/Lippstadt deutlich aus, teilt der Flughafen in einer Pressemitteilung mit. So wird die Fluggesellschaft den ägyptischen Strandort Hurghada im kommenden Sommer gleich 62 Mal ansteuern, was fast eine Verdoppelung (2022: 35 Abflüge) bedeute.

Lesen Sie auch: Blackout-Panik: So ist das Briloner Krankenhaus vorbereitet

Der erste Flug in 2023 findet bereits am 27. März statt, bis zum Sommer fährt Air Cairo die Frequenz schrittweise hoch. Vertrieben werden die Flüge im Rahmen einer kommerziellen Partnerschaft über alle Verkaufskanäle der SunExpress, sind damit ab sofort in den Reisebüros und online buchbar. Hurghada erfreut sich als Warmwasserziel großer Beliebtheit bei den Menschen in Ostwestfalen, Lippe und Südwestfalen und dem Hochsauerlandkreis. Neben einem rund 40 Kilometer langen Küstenabschnitt am Roten Meer ist dieses Gebiet als ausgezeichnetes Tauchrevier bekannt.

Im Sommer 2023 sei Hurghada vom sogenannten Heimathafen aus bis zu dreimal pro Woche (montags, dienstags und freitags) erreichbar, die Frequenz im Vergleich zum Sommer 2022 erhöht sich damit um eine weiteren wöchentlichen Flug.

Lesen Sie auch:Marsberg: Polizei löst Rätsel um verschwundenes Unfallopfer

„Neben den frequenzstärksten Zielen Antalya und Palma de Mallorca etabliert sich Hurghada immer mehr als ein begehrtes Ziel der Urlauberinnen und Urlauber in unserer Region. Wir freuen sehr darüber, dass Air Cairo zusammen mit SunExpress die Perspektiven ebenfalls positiv einschätzt und die Kapazitäten im kommenden Jahr deutlich hochfährt“, kommentiert Flughafen-Geschäftsführer Roland Hüser den Zuwachs an Flügen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER