Sauerlandwetter

Frost – Es kann glatt werden auf den Straßen im Sauerland

Es wird kälter im Hochsauerlandkreis.

Es wird kälter im Hochsauerlandkreis.

Foto: Mascha Brichta / dpa

Altkreis Brilon.  Die ersten Vorboten des Winters sind da: Am Wochenende wird es frostig im HSK. Unser Wetterexperte Julian Pape weiß mehr übers Wochenend-Wetter.

Ein recht ruhiges Novemberwochenende liegt vor dem Sauerland – es bleibt meist trocken und die Sonne kann sich zumindest ab und an durchsetzen. Die Nächte werden dabei kälter, teils gibt es Frost.

Kahler Aasten und Winterberg – Das Wetter auf dem Berg

Kaum mal eine Minute Sonnenschein hat es in diesem Monat bisher rund um den Kahlen Asten gegeben. Eigentlich recht typisch für den November und daher wird sich auch kaum jemand über diese Tatsache gewundert haben. Umso schöner, dass die kommenden drei Tage weitgehend trocken verlaufen werden und sich die Sonne zumindest ab und an blicken lassen wird. Ursache hierfür ist der Einfluss eines Zwischenhochs. Während der Alpenraum und Süddeutschland von Tiefdruckgebieten geprägt sind und es hier in höheren Lagen den ersten ernsthaften Wintereinbruch der Saison gibt wird sich bei uns in dieser Hinsicht zunächst noch nichts tun. Aufgrund der teilweise sternenklaren Nächte muss aber nun wieder häufiger mit leichtem Nachtfrost mitsamt örtlicher Reifglätte auf den Straßen gerechnet werden. Am Tag steigen die Werte rund um Winterberg meist auf etwa 4 oder 5°C an, dazu ist es kaum vorhersehbar, wie lange sich der Hochnebel hält oder ob sich die Sonne länger durchsetzen kann. Die Chancen dafür stehen aber bis zum Sonntag nicht schlecht.

Das Wetter für die Medebacher Bucht und Marsberg

Nebel oder Sonnenschein – dies ist entlang von Nuhne, Diemel und Orke in den kommenden Tagen mal wieder die Frage aller Fragen. Mit südlichen Windrichtungen tut man sich hier vor allem im Herbst oftmals recht schwer, denn dann zieht von Hessen her oftmals nebelanfällige Luft bis an das Rothaargebirge heran. Die Grenze zum Sonnenschein liegt dabei oft zwischen Ziegenhelle und Schlossberg sowie an der Stadtgrenze von Marsberg zu Brilon. Sicher ist, dass die Nächte rund um das Wochenende wieder deutlich kälter werden als das was wir in den vergangenen Tagen erlebt haben. Verbreitet muss mit Bodenfrost gerechnet werden, sollte es länger aufklaren können die Werte auch in 2 m Höhe bis auf -3 oder -4°C sinken. Am Tag hängt das Temperaturniveau dann natürlich auch von den Sonnenstunden ab. Sollte es länger neblig bleiben sind kaum mehr als 4 oder 5°C möglich, bei längerem Sonnenschein kann es z.B. rund um den Diemelsee auf bis zu 8°C hinauf gehen. Die neue Woche beginnt dann aus aktueller Sicht noch wenig verändert. Es bleibt also recht ruhig und verbreitet auch trocken.

Brilon und Olsberg – Das Wetter für den Nordkreis

Manchmal kann man sich mit einer solchen Prognose in die Nesseln setzen, doch ich riskiere sie heute mal. Von heute bis zum Sonntag sollte sich die Sonne zwischen Brilon und Olsberg für insgesamt mehr als 10 Stunden zeigen. Im November ist dies nicht selbstverständlich, bei der aktuellen Wetterlage aber gut möglich, denn die feuchte Luft verbleibt eher südlich des Rothaargebirges und rund um Ruhr und Briloner Hochfläche lockern die Wolken häufiger mal auf. Wer sich dadurch allerdings mollige Wärme erwünscht, der wird enttäuscht. Trotz der Sonne wird man aller Voraussicht nach an der 10°C-Marke scheitern und in den Nächten sorgt der teils klare Himmel sogar für das komplette Gegenteil. Es wird deutlich frischer als unter einer dichten Wolkendecke und so muss sowohl am Samstag- wie auch am Sonntagmorgen häufig mit leichtem Frost gerechnet werden. Der Start in die neue Woche verläuft dann wenig verändert, die Sonne kann sich neben einigen Hochnebelwolken zumindest zeitweise durchsetzen, die Temperaturen liegen bei Werten um 7°C am Tag in einem typischen Bereich für diese Jahreszeit.

Der Trend: In der neuen Woche geht es im Sauerland zunächst recht ruhig weiter. Sonne und Nebel wechseln sich ab und in den Nächten ist oft mit leichtem Frost zu rechnen. Ab Wochenmitte kommt Regen auf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben