Aktionen in Brilon

Hier gibt es in den Ferien keine Langeweile

„Brilon natürlich“ hat neue Projekte in seinem Ferienprogramm zusammen getragen. Insgesamt gibt es nun über 100 Veranstaltungen.

„Brilon natürlich“ hat neue Projekte in seinem Ferienprogramm zusammen getragen. Insgesamt gibt es nun über 100 Veranstaltungen.

Foto: Joachim Aue

Brilon.   Auch in den Ferien muss keine Langeweile aufkommen. 105 gibt es rund um Brilon, sie alle sind aufgelistet im Programm von „Brilon natürlich“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Was mache ich in den Ferien, wenn ich zu Hause bleibe oder in Brilon meinen Urlaub verbringe?“ Ein Blick in das neue Ferienprogramm von „Brilon natürlich“ reicht. 105 Veranstaltungen, davon 20 neue, sind dort aufgeführt, 80 in den Sommerferien und 25 in den Herbstferien.

Da müsste für jeden Naturliebhaber etwas dabei sein. Die Broschüren liegen jetzt an öffentlichen Orten aus. „Erleben, Entspannen, Genießen“, heißt es auf dem Einband der 44-seitigen Broschüre, mit der der Arbeitskreis „Brilon natürlich“ sein Programm und damit Stück Heimat näher bringt.

Lob an das Team

Auch im 24. Jahr unterstreicht Brilon, dass es für die Zukunft gewappnet ist. Vor allem im Jahr vor den Hansetagen, der 800-Jahr-Feier und dem 25-jährigen Jubiläum von „Brilon natürlich“ zeigt sich der Motor des Arbeitskreises, Friedel Schumacher, zuversichtlich.

Ihm und seinen vielen Akteuren galt im Bürgerzentrum der besondere Dank von Rüdiger Strenger von der Briloner Wirtschaft und Tourismus GmbH (BWT). Ohne ein engagiertes Team sei eine solche Aufgabe überhaupt nicht zu bewältigen, lobte Strenger.

Vernetzt aktiv sein

Unter dem Motto „Vernetzt aktiv sein – in Brilon natürlich“ wird auf die altbewährten Dauerbrenner nicht verzichtet. Aber auch mit neuen Ideen soll vor dem Hintergrund des naturverträglichen Tourismus noch mehr Schwung in das Programm kommen.

Gerade der naturverträgliche Tourismus rege zur Entdeckung der Vielfalt des Sauerlandes mit all seinen Eigenheiten und Einmaligkeiten an, betont Schumacher und fügt hinzu: „Es ist an Jung und Alt und vor allem auch an die Familie gedacht.“ Was ist 2019 neu im Programm? Da sind unter anderem der Exkurs „Freiheit für die Füße“, ein Besuch im „Freibad im Wald“ und etwas von „Fleißigen Bienen“ zu nennen.

Neu sind auch die Kurse im Malen, ein Besuch der Kläranlage auf der Pulvermühle und der Workshop „Wilde Küche“ sowie der Versuch, hinter die Tricks der Wiese zu kommen.

Arbeitskreis sehr gefragt

Ein Höhepunkt steigt gleich zu Beginn der Sommerferien am 13. Juli: „Hereinspaziert beim Tag der offenen Gärten!“ Elf Gartenbesitzer, zehn aus Brilon und einer aus Nehden, lassen die Gartenfreunde hinter ihre Hecke schauen.

Auch als Generalprobe für die Hansetage 2020, wo die kleine Gartenschau als ein Beitrag von „Brilon natürlich“ vorgesehen ist. Ohnehin ist das Engagement des Arbeitskreises bei dem Briloner Jahrhundertereignis stark gefragt, so Ute Hachmann vom Organisationsteam.

Die Hansetage werfen ihren Schatten voraus: Am Dienstag, 4. Juni, steigt um 19 Uhr im Bürgerzentrum Kolpinghaus die große Hanse-Countdown-Party.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben