Messeauftritt

Hoppecke zeigt Lösung für Speicherung erneuerbarer Energien

Die Firma Hoppecke aus Brilon im Sauerland präsentiert Neuheiten auf einer Fachmesse in München.

Die Firma Hoppecke aus Brilon im Sauerland präsentiert Neuheiten auf einer Fachmesse in München.

Foto: Volker Hartmann

Brilon.   Die Messe The smarter E Europe öffnet in München ihre Tore. Hoppecke präsentiert seine Neuheiten auf der Messe für Batterien und Energiespeicher.

Die Briloner Firma Hoppecke hat in diesem Jahr zukunftsfähige Lösungen für die Speicherung erneuerbarer Energien und innovative Batterietechnologien im Gepäck, heißt es aus dem Sauerländer Unternehmen.

In Brilon und den weiteren Produktionsstandorten entwickelt und fertigt das Sauerländer Traditionsunternehmen Blei als auch Lithium-Ionen-Batterien. Ausgestattet werden unter anderem Kreuzfahrtdampfer, Fähren und Luxusyachten, Güterloks und Schnellzüge, Busse und schwere Nutzfahrzeuge. Angeboten werden auch Ladestationen für Gabelstapler, die ja schon seit Jahrzehnten elektro-mobil unterwegs sind.

Hochleistungs-Hybrid-Großspeicher auf der Messe

Der Energiespeicher systemizer scalebloc sei vielfältig in seinen Anwendungsfeldern und biete seinen Anwendern geringe Anschaffungs- und Gesamtbetriebskosten bei einer kurzen Amortisationszeit, so das Unternehmen. Die Energielösung werde sowohl komplexen als auch standardisierten Anforderungen gerecht und schließt die Lücke zwischen den Heim- und Großspeichern.

Außerdem Teil des Messeauftritts werde der systemizer scalecube sein, der als modular aufgebauter Hochleistungs-Hybrid-Großspeicher je nach Kundenbedarf auf- und ausgebaut werden kann. Er vereine die beiden Speichertechnologien Blei und Lithium, um bei der Speicherung und Abgabe der Energie die Vorteile der jeweiligen Technologie zu nutzen.

Vorreiter bei dem Thema Brandschutz

Vorreiter sei Hoppecke bei dem Thema Brandschutz im Bereich der Lithium-Ionen-Technologie. Besucher und Kunden können sich bei einem Besuch des Messestands über die laut Angaben des Unternehmens einzigartige, von Hoppecke entwickelte Lösung, protect informieren. Die Brandschutzlösung schütze jedes Lithium-Modul einer Batterie einzeln bei einem Brand und grenze so die Ausbreitung ein. Toxische Gase könnten dank einer speziellen Entgasungstechnik nicht entzündet werden.

Mehr als 2000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt

Hoppecke präsentiert vom 15. bis 17. Mai nicht nur seine Produkte in Halle B1, Stand 460. Denn mit Wirkung zum 1. April 2019 hat die neue Marke in der Hoppecke-Gruppe, die Intilion GmbH, ihre Tätigkeit aufgenommen. Sie soll das gesamte Litihium-Ionen Geschäft übernehmen und die Kompetenzen bündeln.

Die Messe in München werde somit eine Art Übergabe von Hoppecke an die Intilion.

Mit Hauptsitz im Briloner Ortsteil Hoppecke und 21 internationalen Tochtergesellschaften beschäftigt das Unternehmen mehr als 2000 Mitarbeiter weltweit.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben