Karnevalssitzung

In Grönebach schallte es „Helau durch Berg und Tal“

Der KVG-Vorstand mit den drei neuen vereinseigenen Tanzgarden.

Foto: Verein

Der KVG-Vorstand mit den drei neuen vereinseigenen Tanzgarden. Foto: Verein

Grönebach.   KVG „Alle unter einen Hut“ feierte in der bunt geschmückten Schützenhalle. Zum Schluss standen alle Aktiven gemeinsam auf der Bühne

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Helau schallt es durch Berg und Tal, Grönebach ruft zum Karneval“ , so lautete das Motto der gut besuchten Grönebacher Karnevalssitzung, bei der es zahlreiche Höhepunkte gab. Zum Büttenabend des KVG „Alle unter einen Hut“ Grönebach begrüßte die Sitzungspräsidentin Lea Herrmann zahlreiche Gäste in der bunt geschmückten Dorfhalle.

Das närrische Programm startete mit dem Gardetanz der „Bambini Tanzgarde“, die auch gleich zum Auftakt mit einer Rakete belohnt wurde, gefolgt von dem Auftritt von Bernd Schröder, der aus der alten Zeit der Bundeswehr einiges zum Besten gab.

Eindrucksvoll waren auch die Gardetänze der „Blauen und Blau-weißen KVG-Tanzgarden“, die allesamt von Nadine Lesche eintrainiert wurden. „Eine schmierige Umfrage“ war das Thema eines Sketches, welcher von Sabrina Padberg und Melanie Eickler dargeboten wurde.

Die Wochentage von Montag bis Sonntag wurden von den „Menschen 2018“ genauestens unter die Lupe genommen, so dass ihnen zu jedem Tag der Woche eine passende Anekdote einfiel.

Weitere Höhepunkte waren die Showtänze der KVG-Tanzgarden mit dem „Monster-Tanz“ und einer Schwarzlichtshow.

Die Gruppe „Die Kötten“ bot den Zuschauern eine außergewöhnliche Klavierstunde und sorgte dabei für zahlreiche Lacher. Jeanette Kreft und Anja Stahlschmidt wirbelten das Publikum als „fliegende bunte Vögel“ kräftig auf. Die Showtanzgruppe „Die Oreos“ brachte die Halle nochmal zum Beben.

Alle Akteure auf der Bühne

Den Abschluss bildete das Finale, zu dem alle Akteure auf die Bühne kamen und das Vereinslied „Alle unter einem Hut“ sangen. Nach dem Programm spielte die KVG-Band und es wurde lange gefeiert.

Am nächsten Tag folgte der JuKa-Karneval, bei dem die jüngsten Dorfbewohner ihr karnevalistisches Können unter Beweis stellten. Bei der anschließenden Kostümprämierung erhielt jedes Kind ein kleines Präsent überreicht.

Zum Abschluss der Session findet das traditionelle Wurstessen des KVG am Rosenmontag, 12. Februar, um 17.31 Uhr im Gasthof Zonnedal Grönebach statt.

Folgen Sie der WP Altkreis Brilon auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik