Sonderanfertigung

Josefsheim Bigge: E-Rollstühle bieten besonderes Erlebnis

| Lesedauer: 2 Minuten
Auf ihrem Betriebsausflug erwartete die Angehörigen einer Montagegruppe des Josefsheims am Tennisplatz in Wulmeringhausen eine ganz besondere Überraschung.

Auf ihrem Betriebsausflug erwartete die Angehörigen einer Montagegruppe des Josefsheims am Tennisplatz in Wulmeringhausen eine ganz besondere Überraschung.

Foto: Joachim Aue

Wulmeringhausen.  Eigentlich fahren die Josefsheim-Bewohner mit vierrädrigen Rollstühlen. Doch bei einem Betriebsausflug ergab sich nun ein besonderes Erlebnis:

Auf ihrem Betriebsausflug erwartete die Angehörigen einer Montagegruppe des Josefsheims am Tennisplatz in Wulmeringhausen eine ganz besondere Überraschung. Bestand doch dort für sie die Möglichkeit, mit zwei dreiachsigen geländegängigen Elektro-Rollstühlen der Firma HexHog über Stock und Stein durch die Gegend zu kurven. Diese waren für sie von Energyworld, von einem Therapeuten aus Neustrelitz und vom Verein Birkenzweig in der Feldberger Seenlandschaft organisiert worden.

Lesen Sie auch:Olsberg: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Unfalltod auf K15

Die Natur auf ganz neue Weise entdecken

Normalerweise sind viele der Bewohner des Bigger Josefsheims mit vierrädrigen Rollstühlen unterwegs. Doch was der Betriebsleiter Eberhard Rösen als kleines Dankeschön für ihre Mitarbeit bot, überstieg nicht nur bei einer Fahrt durch einen Geschicklichkeitsparcours ihre Vorstellungen von Mobilität für Behinderte. Die bis zehn Stundenkilometer schnellen Sonderanfertigungen ermöglichen Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit die Natur auf ganz neue Weise zu entdecken. Derzeit gibt es in Europa nur zehn Exemplare, die speziell für behinderte Menschen konzipiert wurden. Sie haben es sich diesen ganz besonderen Tag verdient, so Eberhard Rösen, weil sie eine wertvolle Stütze in unserem Unternehmen sind und sich die jahrelange Zusammenarbeit bewährt hat.

Lesen Sie auch:Olsberg: Kunden wütend - Netz von O2 seit Wochen kollabiert

Inklusion spielt besondere Rolle

Energyworld in Wulmeringhausen an der Olsberger Straße ist eine der führenden Installateur-Firmen von Deckenplatten in Deutschland, die sich auch europaweit etabliert hat. Die internationale Ausrichtung spiegelt sich auch in der Belegschaft wieder. 18 Mitarbeiter sowie weitere 16 externe aus acht verschiedenen Nationen sind hier vertreten. Rösen betont, dass gegenseitige Unterstützung, Integration und Hilfestellung über alle Kulturen hinweg schon immer das Ziel der Firma gewesen sind. Dabei habe die Inklusion der Menschen mit einem Handicap in der Gesellschaft stets eine besondere Rolle gespielt.

Daher arbeite Energyworld bereits seit Jahren erfolgreich mit einer Bigger Josefsheim-Gruppe zusammen. Diese bereitet in ihren Werkstätten das auf den Baustellen benötigte Montagematerial verlässlich vor, was die Installation erheblich erleichtert.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben