Unfall

Marsberg: Auto stürzt 15 Meter in Tiefe und überschlägt sich

Die Feuerwehr Marsberg bei der Sicherung der Unfallstelle.

Die Feuerwehr Marsberg bei der Sicherung der Unfallstelle.

Foto: Feuerwehr

Marsberg-Essentho.  Ein Autofahrer verliert zwischen Essentho und Marsberg die Kontrolle über seinen Wagen. Der Pkw stürzt eine Böschung hinab und knickt Bäume um.

Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person wurden am frühen Samstagabend des die Löschgruppe Essentho, die First Responder Essentho sowie Rettungsdienst und Polizei alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der L 549 zwischen Essentho und Marsberg.

Der Fahrer eines Richtung Marsberg fahrenden PKW kam aus ungeklärter Ursache links von der Straße ab und geriet eine Böschung hinunter. Dabei überschlug er sich mehrfach, knickte einen Baum ab und kam in 15 Meter Tiefe zum Stehen.

Fahrer befreit sich selbst aus Wrack

Bei Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich der Fahrer bereits selbst aus seinem Fahrzeug befreit. Die Maßnahmen der Feuerwehr bestanden somit in der Sicherung der Einsatzstelle, Betreuung und Erstversorgung des Verletzten sowie die Unterstützung des Rettungsdienstes.

Ferner wurde das Fahrzeug erkundet, der Brandschutz sichergestellt und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Nach etwa 30 Minuten konnten die knapp 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr und First Responder die Einsatzstelle verlassen. Die Einsatzleitung lag beim Essenthoer Löschgruppenführer Cyrill Stute.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben