Polizei

Marsberg: Mann kaltblütig von Wohnmobilfahrer überfahren

Die Polizei ermittelt nach der Attacke eines Wohnmobilfahrers in Marsberg auf einen 48 Jahre alten Mann.

Die Polizei ermittelt nach der Attacke eines Wohnmobilfahrers in Marsberg auf einen 48 Jahre alten Mann.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Marsberg.  Mit Absicht fährt ein Wohnmobilfahrer einen Mann (48) aus Marsberg an. Das Opfer wird auf die Motorhaube gehoben auf auf die Straße geschleudert.

Die Attacke ereignetet sich nach Angaben der Polizei am Mittwochmorgen um 7:25 Uhr wurde auf der Kasseler Straße ein Fußgänger von einem Wohnmobil angefahren. Der 48 jährige Mann aus Marsberg stellte auf der Parkfläche vor seinem Haus ein abgestelltes Wohnmobil fest. Da es sich um sein Grundstück handelt, wollte er den Fahrer zur Rede stellen. Als er sich vor das Wohnmobil stellte, um den Fahrer anzusprechen, gab dieser Gas.

Lesen Sie auch:Ohne Gas kein Glas: Ritzenhoff in Marsberg ist in Sorge

Der Mann wurde auf die Motorhaube des Wohnmobils aufgeladen. Nach ca. 25 Metern Fahrtstrecke machte der Fahrer des Wohnmobils eine Vollbremsung. Der Marsberger fiel nun von der Motorhaube auf die Straße und verletzte sich dabei leicht an der Hand.

WP-Newsletter per Mail: Was ist los in Brilon, Olsberg, Marsberg, Winterberg, Medebach und Hallenberg? Holen Sie sich den Newsletter für Ihren täglichen Nachrichtenüberblick

Der Wohnmobilfahrer flüchtete in Richtung B7. Durch den Verletzten konnte das Kennzeichen des Wohnmobils abgelesen werden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein silbernes Wohnmobil der Marke Fiat. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Hinweise richten bitte an die Polizeiwache in Marsberg unter der 02992 / 90200 3711.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER