Kultur

Medebach: So gut sind diese Sauerländer Nachwuchsfotografen

| Lesedauer: 3 Minuten
Neun Sekundarschüler aus der Klasse 8 haben mit Bürgermeister Thomas Grosche sowie Dorothea Hudaszek und Nanna Jacoby von Ensible eV die Foto-Ausstellung „Freestyle NRW“ im Rathaus Medebach eröffnet.

Neun Sekundarschüler aus der Klasse 8 haben mit Bürgermeister Thomas Grosche sowie Dorothea Hudaszek und Nanna Jacoby von Ensible eV die Foto-Ausstellung „Freestyle NRW“ im Rathaus Medebach eröffnet.

Foto: Rita Maurer / WP

Medebach.  Der Fotowettbewerb der Jugendkunstgalerie „Freestyle NRW“ hat gezeigt wie gut die Nachwuchs-Fotografen aus Medebach sind:

Extra früh aufgestanden ist Henri Kroll für sein Foto. Der 13-Jährige wollte im Urlaub an der Ostsee die besondere Morgenstimmung mit dampfenden Nebelschwaden an einem Fluss festhalten – das ist ihm perfekt gelungen. Der Weg für Laska Sauerwald zu ihrem Wettbewerbsfoto war dagegen nicht ganz so aufwendig: Sie hat es aus dem Fenster ihres Elternhauses in Berge gemacht. Allerdings ließ sich dieser Moment so gar nicht planen, stattdessen war ein guter fotografischer Blick und ein Gefühl für den passenden Moment erforderlich. Beides hat Laska mit ihrem Bild bewiesen und einen wunderschönen Sonnenuntergang mit einem dramatisch wirkenden Wolkenhimmel aufgenommen.

Die beiden Achtklässler der Sekundarschule Medebach-Winterberg haben sich am Fotowettbewerb der Jugendkunstgalerie „Freestyle NRW“ beteiligt und waren damit zwei von über 70 jungen Fotografen allein aus dem Raum Medebach.

Die Galerie ist eins der zahlreichen Jugendkultur-Projekte des Vereins Ensible, die in sieben Städten der Region durchgeführt wurde. Die besten Bilder sind jetzt von einer Jury ausgesucht und großformatig ausgedruckt worden. Noch bis zum 7. April sind insgesamt 50 Fotos der heimischen jungen Fotografen im Medebacher Rathaus sowie in neun Schaufenstern der Innenstadt, der Tourist-Info und der Kleinen Offenen Tür (K.O.T.) Medebach zu sehen. Neben den gedruckten Bildern werden im Rathaus zusätzlich Fotos auf einem digitalen Bildschirm eingeblendet. Im Juni ist zudem eine Ausstellung in den beiden Sekundarschulstandorten in Medebach und Winterberg geplant.

Mit dabei ist auch ein Foto von Jannik Klotz, auf dem er winzigkleine Details einer moosbewachsenen Wurzel im Wald zeigt. Und wenn Carlotta Stahlschmidt aus Medebach künftig ständig Besuch bekommt, könnte es an dem Postkarten-Blick aus ihrem Fenster liegen: Von hier hat sie einen malerischen Sonnenuntergang hinter dem Medebacher Kirchturm fotografiert.

Tiefenschärfe, Belichtung, Bildkomposition, die verschiedenen Funktionen einer Handy-Kamera – damit

kennen sich die Schüler jetzt aus. In einem zum Projekt gehörenden Online-Workshop haben sie diese Grundregeln von professionellen Fotografen gelernt.

Mehr als 100 Jugendliche haben allein in Medebach daran teilgenommen, darunter die achte und zehnte Jahrgangsstufe der Sekundarschule. In Kürze soll ein weiterer Workshop mit dem Schwerpunkt Bildbearbeitung stattfinden, kündigt Dorothea Hudaszek von Ensible an. „Das ist mein schönster Termin heute“, freut sich Bürgermeister Thomas Grosche über den Besuch der Sekundarschüler und deren Ausstellung.

Gerade in Zeiten, in denen Themen wie Krieg, Corona und Klimawandel die Menschen in Atem halten, sei es besonders wichtig, sich auch mit schönen Dingen zu beschäftigen. Er dankte den Jugendlichen für ihre Ideen und ihre Kreativität: „Ihr zaubert den Menschen, die im Rathaus nur mit Formularen und Paragraphen rechnen, mit Euren tollen Bildern ein Lächeln ins Gesicht.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben