Gericht

Medebacher Mordprozess wird heute fortgesetzt

Landgericht Arnsberg: Nach dem Mord an einem Rentner aus Medebach wird der Prozess gegen die beiden Angeklagten heute fortgesetzt.

Landgericht Arnsberg: Nach dem Mord an einem Rentner aus Medebach wird der Prozess gegen die beiden Angeklagten heute fortgesetzt.

Foto: Thomas Winterberg / WP

Medebach/Arnsberg.  Sie sollen einen 67-jährigen Rentner in Medebach überfallen und getötet haben. Heute wird der Pozess vor dem Landgericht fortgesetzt.

Vor dem Schwurgericht in Arnsberg wird heute um 9 Uhr der Prozess um den Mord in Medebach fortgesetzt. U.a. geht es um das Gutachten der gerichtsmedizinischen Untersuchung.

Gerichtsmediziner stellt Gutachten vor

Auf der Anklagebank sitzen ein 22-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau aus Rumänien. Sie haben zuletzt in Medebach gewohnt und sollen einen 67-jährigen Rentner am 7. Januar dieses Jahres dort in seiner Wohnung umgebracht haben.

Mit Schere neunmal in den Hals gestochen

Laut Anklage sollen sie ihm mit einer Schere neunmal in den Hals gestochen haben, nachdem sie ihm vorher ein Waffeleisen gegen den Kopf geschlagen haben sollen. Am ersten Verhandlungstag hatte der Verteidiger des jungen Mannes angekündigt, dass sein Mandant die Tötung einräumen werde. Er habe die Tat aber nicht aus Habgier begangen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben