Gemeinde

Nachwuchs lässt Brilons Messdiener-Team auf 60 ansteigen

Die neuen Messdiener in der Propsteigemeinde nach ihrem Segen durch Stadtkaplan Laubhold.

Foto: Monika Wiegelmann

Die neuen Messdiener in der Propsteigemeinde nach ihrem Segen durch Stadtkaplan Laubhold.

Brilon.  Elf neue Helfer in der Heiligen Messe von Stadtkaplan geweiht. Was ab sofort zu den Aufgaben der Jugendlichen gehört.

Ohne Messdiener würde keine Heilige Messe richtig funktionieren – und die festliche Stimmung erst recht fehlen. Die Gläubigen können sie in jedem Gottesdienst beobachten, wie sie verschiedene Aufgaben beim Ministrieren im Altardienst übernehmen und dem Pastor zur Hand gehen.

Kein Messdienermangel

Über Messdienermangel kann sich die Propstei-Kirchengemeinde Brilon absolut nicht beklagen. Gleich elf Jungen und Mädchen wurden den Gläubigen in der Heiligen Messe am ersten Julisonntag vorgestellt. Mit ihnen hat die Propsteigemeinde rund 60 MessdienerInnen. Einige von ihnen sind bereits seit zehn und zwölf Jahren dabei.

Messdiener sind Mädchen und Jungen, die sich nach der Erstkommunion entschieden haben, im aktiven Dienst der Gemeinde mitzuwirken und den Gottesdienst mitzutragen. „Ich habe mich in diesem Jahr so gefreut, dass unerwartet elf Kinder gekommen sind, denn es war diesmal nur ein kleiner Kommunionjahrgang von 50 Kindern“, erklärte Küster Willi Steffen, der die liturgischen Übungen mit dem Messdienernachwuchs probt. „Es ist eine ganz tolle Truppe, die mit großem Eifer dabei ist. Alle elf haben die Übungstermine an den Samstagen wahrgenommen. Sie waren immer vollzählig da.“

Segen für Arbeit in Gemeinde

In der Heiligen Messe am ersten Julisonntag bekamen „die Neuen“ von Stadtkaplan Christian Laubhold den Segen für ihre Arbeit als MessdienerInnen und eine Kette mit einem Kreuz am Lederband. „Die Kreuze bleiben in der Sakristei, damit sie nie zu Hause vergessen werden“, so Willi Steffen. Anschließend durften sie zum ersten Mal den Messdienerdienst bei der Eucharistiefeier übernehmen. „Bei der Aufstellung des Messdienerplans sehe ich immer zu, dass zwei Kinder, die das schon können, zwei Neuen helfen“, meinte der Küster.

Ein Blick in den Messdienerplan zeigt, dass diese bei Heiligen Messen, Vorabend- und Abendmessen, Schützenmessen, Prozessionen, Taufen bis hin zum großen Weihnachtshochamt und einer Vielzahl von Bräuchen im Kirchenjahr im Einsatz sind.

Grillfeier zur Einführung

Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Wie bei einer Grillfeier im Pfarrzentrum nach der Einführung der neuen Messdiener gemeinsam mit den Familien. Eine kleine Belohnung sind auch Ausflüge, Messdienerfahrten und der Wandertag für alle Messdiener und ihre Familien am 8. September.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik