Brandeinsatz

Olsberg: Feuerwehr bekommt unerwartet Hilfe bei Garagenbrand

Die Feuerwehr in Olsberg rückte nachts zu einem Garagenbrand aus. Der hätte vergangene Woche viel dramatischer ausfallen können.

Die Feuerwehr in Olsberg rückte nachts zu einem Garagenbrand aus. Der hätte vergangene Woche viel dramatischer ausfallen können.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Olsberg.  Was tatsächlich Feuer fing, zeigte sich erst spät. Der Feuerwehrsprecher erklärt, warum der Einsatz vor einer Woche größer ausgefallen wäre.

Die Olsberger Feuerwehr musste in der Nacht auf Dienstag zu einem Garagenbrand ausrücken. Laut Informationen der Leitstelle befanden sich keine Menschen in unmittelbarer Gefahr. Die Anwohner waren nicht vor Ort anzutreffen. Erst die Nachbarn bemerkten das Feuer und riefen daraufhin die Einsatzkräfte.

Lesen Sie auch:Tod im Bikepark Winterberg: Darum ermittelt jetzt die Kripo

Es zeigte sich, dass der hintere Bereich der GarageFeuer gefangen hatte. „Wir dachten zuerst, dass es der Kompost war, aber hinterher zeigte sich, dass es wohl Mülltonnen waren. Von denen war nichts übrig geblieben“, sagt Feuerwehrsprecher Edgar Schmidt. Unter Einsatz von Atemschutz löschten die Feuerwehrleute den Brand.

Lesen Sie auch:Mit diesen 10 Tipps sparen Sie im Alltag richtig Geld

„In der Nähe befand sich eine Hecke, Büsche und Bäume. Wäre der Brand vor einer Woche ausgebrochen als es noch trockener war, hätte das übel werden können.“ So waren die Bereiche durch den vielen Regen aber noch nass. Nach 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben