Polizei

Polizei in Scharfenberg nimmt tausende Störenfriede fest

Die Polizisten in Brilon erlebten am Freitagmittag einen ungewöhnlichen Einsatz, nachdem ein Notruf wegen eines Bienennestes einging.

Die Polizisten in Brilon erlebten am Freitagmittag einen ungewöhnlichen Einsatz, nachdem ein Notruf wegen eines Bienennestes einging.

Foto: Michael Kleinrensing

Brilon.   Ein Notruf machte auf ein Bienennest in der Nähe eines Hauses aufmerksam. Ein Beamter ist zufällig vom Fach, aber der Einsatz verlief schmerzhaft

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rückte die Polizei in Scharfenberg am Freitagmittag aus. Ein Notruf ging auf der Wache ein, weil ein Bienenscharm in einem Baum ein neues Zuhause gefunden hatte. Da der Baum aber nah an einem Haus stand, musste Hilfe her. Bei der Polizei arbeiten einige Imker, so dass zufällig die richtige Streifenwagenbesatzung vor Ort vorbeischauen konnte, um sich des Problems anzunehmen.

Der Polizist hatte aber keine entsprechende Hose dabei und wurde bei der vorübergehenden Umsiedlung der Tiere in eine Bienenbeute drei Mal gestochen. Derzeit befindet sich der Bienenstaat noch beim Beamten. Ob er sie mit nach Hause nimmt, ist derzeit noch unklar.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben