Verbrechen

Polizei sucht Zeugen nach Tötungsdelikt in Niedersfeld

Foto: WP

Niedersfeld.   Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Niedersfeld einen Zeugen, der von der Videokamera in einem Linienbus aufgenommen wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine erste Spur, die zu dem Täter führen könnte, der den Mann (56) aus Niedersfeld in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in seinem Garten erschlagen hat. Die Polizei sucht einen Zeugen, der von der Videokamera in einem Linienbus aufgenommen wurde.

Nicht als Beschuldigter gesucht

Die Polizei erhofft sich von dem Mann Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können. Das Bild stammt vom Dienstagabend.


Der Mann habe sich in Niedersfeld ab 18.58 Uhr aufgehalten. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei dem Abgebildeten nicht um einen Beschuldigten handelt.

Das Opfer (56) war am Mittwochmorgen von seinem Chef mit schweren Kopfverletzungen in seinem Garten liegend gefunden worden. Die Obduktion ergab als Todesursache ein zentrales Regulationsversagen bei schwerem Schädel-Hirn-Trauma. Der Tatort und das umliegende Areal waren am Mittwoch und Donnerstag abgesucht worden.

Folgen Sie der Westfalenpost im Altkreis Brilon auch auf Facebook .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben